Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde siegt weiter, Spitzenposition gefestigt

Handball-Oberliga Vorsfelde siegt weiter, Spitzenposition gefestigt

Mit einem 27:24 (11:9) gegen den TV Jahn Duderstadt haben die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde die Tabellenführung nicht nur behauptet. Denn durch einen Auswärts-Ausrutscher der HSG Nienburg beträgt der Vorsprung auf den zweiten Platz nun bereits drei Punkte.

Voriger Artikel
Fallersleben hält den Mitaufsteiger in Schach
Nächster Artikel
Lehre gewinnt packendes Derby

Zielstrebig: Marius Thiele und Vorsfelde schlugen Duderstadt 27:24 und bauten den Vorsprung an der Spitze aus.

Quelle: Photowerk (bs)

Es entwickelte sich ein enges Spiel, in dem sich Vorsfelde zwar immer wieder auf zwei Tore absetzten konnte, es aber nicht schaffte, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Das lag zum einen an der etwas schludrigen Chancenverwertung, zum anderen aber auch an starken Gästen.

Dafür, dass es trotz ausgeglichenen Spiels am Ende zwei Punkte gab, gab‘s ein dickes Lob von Trainer Mike Knobbe: „Drei Tore Abstand sind zwei zu deutlich. Meine Mannschaft ist aber inzwischen mit einem gewissen Selbstvertrauen ausgestattet, das macht sich in solchen Spielen natürlich bemerkbar. Ich bin sehr zufrieden!“

Durch die Niederlage der HSG Nienburg (23:25 in Großenheidorn) kann sich Vorsfelde sogar eine Niederlage leisten, ohne die Spitzenposition zu verlieren. Neben dem Ergebnis freute sich Knobbe vor allem über die Stimmung in der Halle: „Was unser Hallensprecher und die Zuschauer leisten, ist nicht selbstverständlich, das freut uns als Mannschaft sehr!“ Ebenfalls erfreulich: Kurz nach dem Spiel ging es für Torhüter Christian Rüger ins Krankenhaus - er wurde in der Nacht zum Sonntag zum zweiten Mal Papa.

MTV: Krüger, Rüger - Jovicic, Kühlbauch (5), Schwoerke, Engelhard (3), Basile (1), Przemus (4), Hartfiel (9), Wolff, Thiele, Schilling, Knaack (5).

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg