Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde muss zum Aussteiger

Handball-Oberliga Männer Vorsfelde muss zum Aussteiger

Drei Spieltage vor dem Ende der laufenden Oberliga-Saison haben die Handballer des MTV Vorsfelde eine schwere Aufgabe vor der Brust: Am Samstag (18 Uhr) gastiert der MTV beim TV Jahn Duderstadt.

Voriger Artikel
Keeper Loock trifft, Mörse ist gerettet
Nächster Artikel
Busse stark bei Lauf-Zehnkampf

Schwerer Gang: Im Hinspiel hatten Marius Thiele (M.) und Vorsfelde Mühe mit Duderstadt - nun kommt das Auswärtsspiel.

Quelle: Britta Schulze

Vorsfelde hat als Tabellenzweiter zwei Punkte Vorsprung auf die Verfolger aus Rosdorf-Grone und Großenheidorn. Da Nienburg als Meister auf den Aufstieg verzichtet, reicht der zweite Platz sportlich für den Wiederaufstieg in die 3. Liga. Doch auch wenn Vorsfelde die Chance wahrscheinlich nicht wahrnehmen wird: Trainer Mike Knobbe wird nicht müde zu betonen, dass der zweite Platz das Ziel ist.

Das Hinspiel entschied Vorsfelde mit 27:24 nur knapp für sich. „Wir haben gegen Duderstadt ordentlich zu kämpfen gehabt, uns erwartet wieder ein hartes Stück Arbeit“, ist sich der MTV-Coach sicher. Duderstadt wird sich gut verkaufen wollen, denn das Team will sich wegen großer Spielerverluste nach der Saison wohl aus der Oberliga zurückziehen.

Bei Vorsfelde fehlen weiter zwei Rückraumspieler. Sascha Kühlbauch wird die Reise nicht mit antreten, weil die Geburt seines Babys ansteht, Miro Jovicic fällt mit einer Knieverletzung aus. Knobbe: „Wir werden mit dem gleichen Kader spielen, mit dem wir schon in Hildesheim gewonnen haben!“

jsc/rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg