Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde mit Respekt

Fußball-Landesliga Vorsfelde mit Respekt

Mit dem zweiten Aufsteiger binnen vier Tagen bekommt es heute (17.45 Uhr) Fußball-Landesligist SSV Vorsfelde zu tun. Nach dem enttäuschenden 1:1 bei Kellerkind TSV Landolfshausen gastiert mit dem Goslarer SC II ein anderes Kaliber im Drömlingstadion - der Neuling ist nach fünf Spielen Tabellendritter!

Voriger Artikel
Wiedersehen mit der Vergangenheit
Nächster Artikel
Rot-Weiß und WSV II siegen

Schwerer Gang: Der SSV Vorsfelde (r. Luc Bammel) erwartet heute (17.45 Uhr) den Goslarer SC II.

Quelle: Mike Vogelsang

„Das ist eine ganz starke Mannschaft“, so Vorsfeldes Trainer André Bischoff. „Da muss bei uns vieles zusammenpassen, wenn wir einen Punkt holen wollen.“ Mit dem Saisonverlauf ist der SSV-Coach nur bedingt zufrieden. „Wir hatten von den vier Spielen drei Auswärtspartien, haben noch nicht verloren.“ Aber Vorsfelde hat auch nur einmal gewonnen. „Das ist sicher nicht optimal“, so Bischoff.

Heute plagen ihn wieder Personalprobleme. Fehlen werden die Angreifer Pascal Klein und Dennis Soworka (beide im Urlaub) sowie der privat verhinderte Patrick Dziura. Fragezeichen stehen hinter Stephan Schulze (Grippe), Steven Flettner (Knieprobleme) und Marcel Reimann (Rückenbeschwerden). Auch der Einsatz von Kapitän Yves Berschet wackelt. Der Innenverteidiger hatte sich in Landolfshausen in der letzten Minute an der Schulter verletzt. „Sehr ärgerlich“, so Bischoff.

Die Gäste kommen übrigens voraussichtlich mit Kevin Pannewitz, der beim Bundesligisten VfL Wolfsburg mal einen Profivertrag hatte. Fuß fasste er nie, hatte Fitnessprobleme. Für den technisch versierten Allrounder sollte es bei Regionalligist Goslar ein Neuanfang werden. Doch er gilt als nicht fit, muss in die Zweite. „Achten müssen wir auf jeden Fall auf die SC-Offensive“, weiß Bischoff. Da sorgt Mittelstürmer Marcel Schaare für viel Wirbel.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Es ist wieder soweit: Das Landesliga-Derby zwischen dem TuS Neudorf-Platendorf (l. Marvin Lippke, M. Vitali Kast) und dem MTV Gifhorn (r. Mathes Hashagen) steht an, der Anpfiff der mit Spannung erwarteten Partie erfolgt heute Abend um 18.30 Uhr.

Endlich ist es wieder soweit: Heute (18.30 Uhr) empfängt der TuS Neudorf-Platendorf den MTV Gifhorn - und spätestens seit der vergangenen Saison gehören die Schwarz-Gelben zu den Lieblingsgegnern der Jungs von TuS-Coach Ralf Schmidt. Denn in der Fußball-Landesliga gab’s im Hin- und Rückspiel jeweils einen 2:1-Sieg.

mehr