Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Vorsfelde locker 3:0 gegen Kästorf

Fußball-Landesliga Vorsfelde locker 3:0 gegen Kästorf

Lockerer Derby-Sieg für Vorsfelde: Im SSV-Duell besiegte das Team von Trainer André Bischoff den SSV Kästorf in der Fußball-Landesliga verdient mit 3:0 (1:0). Während sich die Gastgeber um einen Platz verbesserten, bleibt die Situation für Schlusslicht Kästorf fast aussichtslos.

Voriger Artikel
Kampfansagen fürs Halbfinale
Nächster Artikel
Vorsfelde siegt erneut

Seine Paraden hielten Kästorf immerhin bis in die zweite Hälfte im Spiel: Keeper Kenneth Genetiempro war bei der Derby-Niederlage in Vorsfelde (2. v. r. Karim Benaissa) noch der beste Gäste-Spieler.

Quelle: Britta Schulze

Sechs potenzielle Stammspieler hatte Gäste-Coach Burkhard Elbe ersetzen müssen, dazu fiel früh auch noch Kapitän Dominik Scheil (Knöchelverletzung) aus. Und ohne den einzelnen Ersatzspielern einen Vorwurf zu machen: Trotz allen Bemühungen reicht es so für die Landesliga nicht.

So hatte Vorsfelde, das ebenfalls rotieren musste, leichtes Spiel, es ging vom Start weg fast nur in eine Richtung und Dauerdruck auf den Kästorf-Kasten. Darin stand mit Kenneth Genetiempro aber zum einen ein überragender Torwart, und zum anderen ging Vorsfelde etwas fahrlässig mit seinen Möglichkeiten um. Nur deshalb dauerte es 27 Minuten, bis Vorsfeldes Christoph Gehrmann von rechts auflegte und Pascal Klein den Ball über die Linie drückte.

Genetiempro hielt den Letzten aber weiter im Spiel, rettete gegen einen Kopfball von Karim Benaissa aus zwei Metern. Ein Kästorfer Mitspieler riss die offensiv allerdings völlig harmlosen Gäste aus allen Träumen: Eine Rückgabe köpfte der ansonsten gute Christopher Elbe unbedrängt über seinen Keeper - die Vorentscheidung.

Dann gingen bei den Gästen die Köpfe runter. Vorsfelde konnte es sich leisten, eine Vielzahl an Hochkarätern nicht mehr ordentlich auszuspielen. Nur Benaissa legte noch das 3:0 nach feinem Gehrmann-Solo über rechts nach.

Vorsfelde: Leiding - Mühe, Teichmann, Berschet, Flettner - Dubiel, Breit - Klein (66. Basi), Gehrmann (85. Soworka), Benaissa - Konieczny (66. Dziura).
Kästorf: Genetiempro - Gümüs, Heine, Elbe, Ptassek - Richter, Rodrigues, Scheil (23. Brakowski), Brandt (46. Leonardi) - Leese, Steep (80. Schaar).
Tore: 1:0 (27.) Klein, 2:0 (51.) Elbe (Eigentor), 3:0 (83.) Benaissa.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel