Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde lethargisch in die Pleite

Handball-Oberliga der Männer Vorsfelde lethargisch in die Pleite

Wieder kein Sieg für die Handballer des MTV Vorsfelde! Beim MTV Soltau präsentierte sich die Mannschaft über weite Strecken nicht Oberliga-tauglich und verlor mit 24:30 (10:12).

Voriger Artikel
Shooting beim VfL, Training mit Handtuch
Nächster Artikel
Kellerkinder Hattorf und Sülfeld überraschen

Im Tief: Yannik Schilling (r.) und der MTV Vorsfelde enttäuschten bei der 24:30-Niederlage in Soltau.

Quelle: Photowerk (bb)

Beide Teams starteten ohne Kraft und Tempo in die Begegnung. Die zuletzt so kampfstarken Vorsfelder spielten ohne Einsatz - es wirkte, als ob keiner der Spieler ins Schwitzen kommen wollte. Dass es zur Pause nur zwei Treffer Differenz waren, lag daran, dass die Gastgeber es kaum besser machten.

Nach der Pause folgte die beste Phase des MTV, bis zum 19:19 (45.) schien ein Punktgewinn möglich. Mehrere schnelle Ballverluste ermöglichten Soltau dann jedoch einfache Treffer, Vorsfelde ergab sich seinem Schicksal ohne größere Gegenwehr und verlor so am Ende auch in der Höhe verdient.

„Ich kann nicht erklären, wie sich meine Mannschaft nach mehreren starken Auftritten in Folge so schwach präsentieren konnte“, haderte Trainer Jürgen Thiele.

Mit Blick auf die kommende Aufgabe erwartet Vorsfeldes Coach in Kürze wieder ein anderes Gesicht seiner Mannschaft: „Wir haben mit Northeim den Tabellenzweiten zu Gast, da müssen wir uns wieder anders präsentieren“, fordert er. Dafür soll im Training hart gearbeitet werden: „Ich werde alles versuchen, um die Mannschaft aus ihrer Lethargie zu holen!“

MTV: Rüger, Krüger - Kühlbauch (2), Hartfiel (3), Helmsing (3), Basile (5), Schilling (3), Schwoerke (6), Michael (2), Thiele, Feig.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg