Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde hält sich die Tür zur 3. Liga sportlich offen

Handball-Oberliga Vorsfelde hält sich die Tür zur 3. Liga sportlich offen

In der Handball-Oberliga der Männer hat der MTV Vorsfelde den zweiten Tabellenplatz verteidigt. Bei Eintracht Hildesheim II reichte es am Ende für ein 26:25 (11:15). Die Aufstiegs-Chance in die 3. Liga ist somit weiter in Reichweite (Meister Nienburg verzichtet) - wenn Vorsfelde sie denn wahrnehmen will, wonach es nicht aussieht (WAZ berichtete).

Voriger Artikel
3. Liga? MTV Vorsfelde will wohl nicht!
Nächster Artikel
Lupo: Amin trifft doppelt beim 3:1

Spät, aber nicht zu spät: Bert Hartfiel (r.) warf Vorsfeldes Siegtor zum 26:25 in Hildesheim Sekunden vor Schluss.

Quelle: Photowerk (bs/Archiv)

Auf dem Weg zum Sieg in Hildesheim waren die Gastgeber der erwartet schwere Gegner. Nach ausgeglichenem Start setzte sich die Eintracht bis zur Pause deutlich ab. Auch der Start der zweiten Hälfte gehörte Hildesheim, dann kam die erste starke Phase der Gäste. Vorsfelde glich zum 20:20 aus (45.). Im weiteren Verlauf schenkten sich beide Mannschaften nichts, bis in die Schlusssekunden hinein stand das Spiel auf des Messers Schneide, ehe Vorsfeldes Rückraumspieler Bert Hartfiel mit noch drei Sekunden auf der Uhr den Ball zum 26:25 in die Maschen setzte.

„Der Sieg war zwar etwas glücklich, aber auf keinen Fall unverdient. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft“, lobte Trainer Mike Knobbe.

Über den möglichen Aufstieg macht sich der Vorsfelder Coach nicht allzu viele Gedanken, konzentriert sich auf die aktuelle Arbeit: „Wir wollen Zweiter werden - das ist alles, was wir als Mannschaft tun können!“

MTV: Krüger, Rüger - Feig, D. Helmsing (1), Thiele (6), Schwoerke (5), Engelhard (4), Basile (1), Hartfiel (8), Schilling (1).

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg