Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde fegt Soltau weg

Handball-Oberliga Vorsfelde fegt Soltau weg

Handball-Oberligist MTV Vorsfelde hat im zweiten Heimspiel der laufenden Saison den ersten Heimsieg eingefahren - gegen den MTV Soltau überraschend deutlich mit 38:26 (18:10).

Voriger Artikel
KV Wolfsburg bleibt Heimmacht
Nächster Artikel
1:0-Arbeitssieg: Bremer erzielt Tor des Tages

Schützenfest: Yannik Schilling (am Ball) und der MTV Vorsfelde schlugen den MTV Soltau überraschend deutlich mit 38:26.

Quelle: Britta Schulze

Vier schnelle Treffer von Rückraum-Ass Bert Hartfiel sorgten für eine beruhigende 4:1-Führung (4.). Der MTV wirkte motiviert, hatte viel Spaß am Spiel und erspielte sich so bis zur Pause ein dickes Polster.

In der zweiten Hälfte führte Vorsfelde zwischenzeitlich mit 15 Toren, erst als Soltau den kompletten Rückraum in Manndeckung nahm, ebbte die Torflut etwas ab. Zwar wurde die Begegnung durch die Umstellungen der Gäste zum Schluss noch etwas hektisch, insgesamt verhängten die Schiedsrichter aber nur drei Zeitstrafen - eine ausgesprochen faire Partie. „Letztlich war das Ergebnis zu dem Zeitpunkt schon zu deutlich, als dass es da noch große Aufregung hätte geben können“, erklärte Trainer Mike Knobbe. Mit dem Auftritt war er hochzufrieden: „Wir haben sehr gut gespielt, das kann man nicht anders sagen.“

Für Tim Johow, der nach langer Verletzungspause langsam, aber sicher wieder mehr Spielzeit bekommt, freute sich Knobbe besonders: „Er hat schon viel richtig gemacht, auch wenn man merkt, dass ihm noch die Puste fehlt“. Durch den Sieg steht Vorsfelde nach vier Spielen bei noch drei Minuspunkten. Zum Saisonstart waren es noch acht gewesen.

MTV: Rüger, Krüger - Jovicic, Schwoerke (1), Johow (2), Basile (5), J. Thiele (3), Hartfiel (12), Feig (1), Helmsing (1), M. Thiele (7), Schilling (6).

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg