Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde: Wenigstens Platz zwei verteidigen

Handball-Oberliga Männer Vorsfelde: Wenigstens Platz zwei verteidigen

Vier Spieltage vor dem Saisonende stehen die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde auf dem zweiten Tabellenplatz. Der soll am Samstag (19.30 Uhr) gegen den VfL Wittingen verteidigt werden.

Voriger Artikel
VfL II: Läuft da was mit Hamburgs Zinnbauer?
Nächster Artikel
Lupo verliert in Uelzen

Kann wahrscheinlich wieder dabei sein: Vorsfeldes Marcel Engelhard (r.) hat seine Verletzung aus dem Schaumburg-Spiel auskuriert, soll am Samstag im Derby gegen Wittingen wieder zur Verfügung stehen. Photowerk (bs)

Quelle: Britta Schulze

Für Vorsfelde geht es im Grunde um nichts mehr. Spitzenreiter Nienburg braucht aus vier Spielen nur einen Sieg, um den Aufstieg auch rechnerisch perfekt zu machen. Trotzdem soll die Saison vernünftig zu Ende gespielt werden, vor allem vor heimischer Kulisse fordert Trainer Mike Knobbe vollen Einsatz und ein gutes Ergebnis.

Wittingen steckt noch im Abstiegskampf und dürfte von daher hochmotiviert ins Eichholz kommen - kein einfaches Spiel für die Hausherren. „Wir müssen aufpassen, dass wir vorne konzentriert abschließen. Wittingen ist mit der ersten und zweiten Welle sehr gefährlich. Wir müssen versuchen, unseren Gegner in den Positionsangriff zu zwingen“, sagt Knobbe.

Erschwert wird das Unterfangen durch die jüngsten Verletzungen. Bei der 25:29-Niederlage in Schaumburg verletzten sich Marcel Engelhard und Mirsolav Jovicic. Während Engelhard wahrscheinlich wieder spielen kann, fällt Jovicic mindestens noch eine Woche, wenn nicht gar länger aus. Zwar zeigte die erste Untersuchung im Krankenhaus keinen Schaden an den Bändern, trotzdem soll das Knie mindestens eine Woche geschont werden.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg