Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Vorsfelde: Gegen Dessausoll‘s endlich klappen

Handball Vorsfelde: Gegen Dessausoll‘s endlich klappen

Langsam wird es eng für den MTV Vorsfelde: Nach fünf Niederlagen zum Start in die Saison ist das Team in der 3. Handball-Liga weiter Letzter. Am Samstag (19.45 Uhr) gegen den HV Dessau soll es endlich die ersten Punkte geben.

Voriger Artikel
Wolfsburgerinim WM-Finale
Nächster Artikel
1:0! Rose schießt Mörse an die Spitze

Klappt‘s endlich mit den ersten Drittliga-Punkten? Christian Bangemann (l.) und Vorsfelde erwarten morgen Abend den HV Dessau im EIchholz.

Quelle: Photowerk (bs)

Nach zwei deutlichen Heimniederlagen gegen Magdeburg (21:31) und Groß Bieberau/Modau (19:31) will der MTV vor heimischem Publikum den Durchbruch schaffen. Mut macht die Leistungskurve: Nach den heftigen Pleiten zum Start steigerte sich Vorsfelde, zuletzt verlor das Team aus dem Eichholz in Pirna nur noch mit drei Treffern Differenz, in Aschersleben fehlten nur noch zwei Tore zum ersten Punkt. Auch Dessaus zuletzt gezeigte Leistungen sprechen dafür, dass für den MTV was gehen kann. Zwar gewann das Team aus Sachsen-Anhalt zum Saisonstart zweimal in Serie, die letzten drei Partien gingen jedoch verloren, teilweise sogar deutlich. Auswärts reichte es für Dessau bisher nur bei der ebenfalls punktlosen TG Münden zu einem Sieg.

Auch vom Heimvorteil will Vorsfelde profitieren. Der verletzte MTV-Kapitän Pascal Bock will sich sogar direkt hinter der Bank positionieren, um sein Team trotz Außenbandrisses (siehe Bericht) zu unterstützen. „Unser Spielberichtsbogen ist voll, deshalb darf ich nicht mit auf die Bank. Ich werde meine Teamkollegen trotzdem lautstark unterstützen“, so Bock. Wohl wieder mit an Bord sind Rückraumspieler Tim Johow und Linksaußen Marco Basile, beide plagten zuletzt Verletzungen. Sollte Basile trotzdem weiter ausfallen, könnte Sebastian Feig eine weitere Bewährungschance erhalten. Er feierte bei der Niederlage in Aschersleben sein Drittliga-Debüt und heimste dafür ein Lob von Trainer Mike Knobbe ein.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel