Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vorfreude nach langem Überlegen

Frauenfußball-Bundesliga Vorfreude nach langem Überlegen

Sie kommt von Absteiger Cloppenburg zu dem Team, das im Frauenfußball in der vergangenen Saison fast alles gewann: Vanessa Bernauer ist der vierte und letzte Neuzugang beim VfL. Sie hat sich ihren Wechsel gut überlegt, sagt überzeugt: „Ich möchte den nächsten Schritt machen.“

Voriger Artikel
VfL: Erster Test steigt in Müden
Nächster Artikel
Vorsfelde 35:41 gegen Leipzig

Neu beim VfL: Vanessa Bernauer.

Quelle: Sebastian Bisch

Schritt für Schritt - so lief das bei der schweizerischen Nationalspielerin eigentlich immer. 2010 wollte die jetzt 26-Jährige vom FC Zürich weg ins Ausland und blieb dann drei Jahre im spanischen Levante. „Ich wollte etwas probieren. Ich hatte dann drei sehr gute Jahre in Levante und einen sehr guten Trainer - ein harter Hund.“ Technik sei dort sehr entscheidend, in Spanien wird auf Kunstrasen gekickt.

Dann klopfte mit Cloppenburg die Bundesliga an - und trotz des Wiederabstiegs trat der VfL an sie heran. „Ich wollte mich aber nicht von heute auf morgen entscheiden, hatte schon Alternativen.“ Finde ich meinen Platz im Team? Kann ich mich durchsetzen? Das waren die Fragen, die die Schweizerin umgetrieben haben. Sie sagte zu und freut sich auf die große Aufgabe: „Ich möchte noch einmal mehr aus mir herausholen, dem Team helfen.“ Ihr Einstand hätte mit zwei Treffern im ersten Test dabei kaum besser sein können (siehe Bericht).

Sie kennt beim VfL Noelle Maritz und auch Ricardo Rodriguez („Ich habe ihn früher beim FC Zürich ab und zu gesehen“). Auf den Rest freut sie sich jetzt einfach: „Auf die tollen Verhältnisse, auf den Alltag, das Training - und die Champions League als Sahnehäubchen.“

Um sich in Wolfsburg jetzt durchsetzen zu können, konzentriert sie sich vorerst voll und ganz auf den Fußball, ein Fernstudium muss noch etwas warten. Damit auch beim Double-Sieger der nächste Schritt gelingt.

NEU BEIM VFL: Vanessa Bernauer
Geboren: 23. März 1988 in Zürich.
Position : Mittelfeld.
Vereine : FC Zürich, UD Levante, BV Cloppenburg.
Titel : Meisterin 2008, 2009, 2010 und Pokalsiegerin 2007 in der Schweiz.
A-Länderspiele: 32 für die Schweiz.
Hobbys : Musik hören, Lesen.

hot/rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball-Bundesliga
Treffende Neue: Vanessa Bernauer (r.) und Babett Peter (h.) waren beim 9:0 gegen Henstedt-Ulzburg erfolgreich.

Es war erst ihr zweiter Tag beim VfL, aber nach dem ersten Test der Vorbereitung stehen bereits drei Tore für Neuzugang Caroline Hansen zu Buche. Das Testspiel in Müden gewann der Wolfsburger Frauenfußball-Bundesligist vor 300 Zuschauern mit 9:0 (4:0) gegen den Regionalligisten SV Henstedt-Ulzburg.

mehr