Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Volle Hütte, gute Spiele: „Immer ein Highlight“

Hallenfußball: WAZ-Cup Volle Hütte, gute Spiele: „Immer ein Highlight“

Viele Tore, spannende Partien und mit Vorsfelde ein verdienter Gewinner: Die 20. Auflage des Sportbuzzer-WAZ-Cups, der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft im Eichholz, war wieder ein voller Erfolg. „Vielen Dank an die Organisatoren, die Bedingungen waren perfekt“, lobte Vorsfeldes Coach Olaf Timmas.

Voriger Artikel
Harwardt und Hermann vorne
Nächster Artikel
„Tolle Sache“: Vorsfelde baut Rekord aus

Tribüne war gut gefüllt: Die Zuschauer sahen das Halbfinal-Aus von Lupo/Martini (kl. Bild, l.) und den Halbfinal-Einzug von Ehmen (r.).

Quelle: Roland Hermstein

Die eingespielte Mannschaft des Mitveranstalters SSV Kästorf/Warmenau sorgte hinter den Kulissen dafür, dass alles so reibungslos funktionierte. Viele helfende Hände waren im Einsatz. „Der WAZ-Cup ist immer ein Highlight“, sagte Vorsfeldes Klub-Chef Rüdiger Adamczyk, der auch eine Erklärung parat hatte: „Hier trifft man viele bekannte Gesichter, ob Zuschauer oder Ehrenamtliche, und kann ihnen ein gutes neues Jahr wünschen - und nebenbei noch schönen Fußball sehen.“

Die Tribüne im Eichholz war erneut sehr gut gefüllt. Aber im Vergleich zu den Vorjahren war noch etwas Luft nach oben. Die einhellige Meinung zu den Gründen: Es lag am frühen Termin in diesem Jahr. „Viele sind vermutlich noch im Urlaub“, so Timmas. Doch am kommenden Wochenende ist die Halle nicht frei - und Spaß hatten dennoch alle Beteiligten. „Vor so einer vollen Bude spielt man auch nicht alle Tage“, sagte Silas Witzke, der starke Torhüter des TSV Ehmen. Der Kreisligist überraschte positiv, holte seine ersten Turnierpunkte überhaupt und zog dabei gleich ins Halbfinale ein.

Der große Favorit Lupo/Martini konnte seinen Titel hingegen nicht verteidigen, scheiterte im Halbfinale. „Damit können wir leben“, sagte Kapitän Lennart Gutsche, der zugab: „Vorsfelde ist zu Recht der verdiente Sieger.“

tik/isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hallenfußball: WAZ-Cup
So sehen Rekordsieger aus: Der SSV Vorsfelde bejubelte den achten Triumph beim WAZ-Cup, Siggi Reich (v.) vom Sporthaus Reich und Axel Diedrich (2. v. r.) übergaben den Siegerscheck.

Nach drei Jahren Pause war diesmal wieder der Rekordsieger dran: Der SSV Vorsfelde ist Sportbuzzer-WAZ-Cup-Sieger 2015! Die Landesliga-Kicker holten am Samstag in der vollen Eichholz-Halle durch einen 2:0-Finalsieg gegen den FC Wolfsburg den Titel des Wolfsburger Hallen-Stadtmeisters - schon zum achten Mal.

mehr
Mehr aus Sport in Wolfsburg