Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Viola Odebrecht sucht die Stars von morgen

Tag des Mädchenfußballs Viola Odebrecht sucht die Stars von morgen

Tag des Mädchenfußballs beim VfL Wolfsburg: Gestern absolvierten 40 Mädchen am Elsterweg ein Schnuppertraining. Organisiert wurde der Tag von Nationalspielerin Viola Odebrecht. Und der Star schaute nicht etwa zu, sondern packte tatkräftig mit an. Teamkollegin Ivonne Hartmann half.

Voriger Artikel
Jakabfi hofft auf Einsatz
Nächster Artikel
Pärnu will‘s besser machen

Alle da, alle bereit? Viola Odebrecht (r.) und ihre Mitstreiterinnen aus dem Bundesliga-Team sowie dem VfL-Trainerstab schulten gestern rund 40 Nachwuchs-Fußballerinnen am Elsterweg.

Quelle: Manfred Hensel

„Auch wenn wir zum Schluss mit dem Regenwetter ein wenig Pech hatten, war es ein guter Tag“, freute sich Odebrecht. Die Mädchen zwischen neun und 14 Jahren hatten im ersten Training vier Stationen anzulaufen. Die Anleitungen gaben auch Britta Carlson, Giuseppe Millemaci und Stephan Lerch aus dem VfL-Frauen-Trainerstab.

Ob Koordinationsübungen unter der Leitung von Ex-Nationalspielerin Carlson, Dribblings mit Hartmann, Torschüsse mit Lerch oder Pass-Übungen mit Millemaci - „es hat allen viel Spaß gemacht“, hatte Odebrecht beobachtet. „Das war toll“, pflichtete die neunjährige Lea aus Hannover bei.

In der zweiten Einheit wurde gespielt, vier Teams ermittelten den Gewinner. Hat Odebrecht bei den jungen Mädchen eine Nachfolgerin entdeckt? „Da hat man schon einige talentierte Spielerinnen gesehen!“ Zudem konnten sich die Mädchen an der Torwand messen oder ihre Schusskraft testen.

Gibt es auch im nächsten Jahr ein Tag des Mädchenfußballs in Wolfsburg? „Das kann ich mir gut vorstellen. Wir würden es auf jeden Fall machen“, sagt Odebrecht. „Gerade im Mädchenbereich gibt es noch nicht genügend Teams, auch bei uns hier in Wolfsburg nicht.“

Am Ende durften sich die Mädchen noch über jeweils zwei Tickets für das Champions-League-Spiel morgen gegen JK Pärnu freuen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel