Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Viele Titel und viel Ehrgeiz

Frauenfußball Viele Titel und viel Ehrgeiz

Die Ausbootung von Birgit Prinz bei der WM ist nur ein Beispiel: Man könnte meinen, im deutschen Frauenfußball ist der Jugendwahn ausgebrochen. Wolfsburgs Bundesligist setzt in der kommenden Saison indes ganz bewusst auf eine der erfahrensten Stürmerinnen: Conny Pohlers. Und die ist aus Erfahrung gut!

Voriger Artikel
VfL 1:1 im Test gegen Enschede
Nächster Artikel
Pokalschlager: Mörse gegen VfB

2008: Mit dem UEFA-Womens-Cup, der höchsten europäischen Vereinstrophäe.

32 Jahre alt, zwei Europapokal-Siege, dreimal deutsche Meisterin, fünfmal Pokalsiegerin, je einmal Welt- und Europameisterin, zweimal Olympia-Bronze-Gewinnerin und dreimal Torschützenkönigin der Bundesliga – wer solch eine Erfolgsgeschichte geschrieben hat, darf getrost behaupten: „Es gibt nicht mehr viel, was man mir beibringen muss.“

Dabei neigt die Sportsoldatin nicht zu Arroganz. Sie zeigt Ehrgeiz, zerreißt sich für ihre Mannschaften. „Es könnte gut sein, dass der VfL in der kommenden Saison die beiden Stürmerinnen hat, die am meisten laufen“, sagt die gebürtige Hallenserin in Gedanken an die ebenso fleißige Sturmpartnerin Martina Müller schmunzelnd. „Inzwischen weiß ich aber auch, dass man nicht mehr überall auf dem Feld sein muss...“

Schade nur, dass Pohlers Einsatz nicht immer honoriert wurde. 67 Länderspiele sind für eine Spielerin ihrer Klasse eigentlich viel zu wenig. Kurz vor der Heim-WM in diesem Sommer wurde sie aus dem Kader gestrichen. Und bei Ex-Klub Frankfurt war sie nur Ersatz. „Das soll mir mal einer nachmachen: als Joker Torschützenkönigin zu werden. Ich glaube nicht, dass jemand anders in so wenigen Spielminuten so oft trifft“, sagt Pohlers auf sympathisch freche Art.

Vielleicht ist sie in der Form ihres Lebens. „Man wird mit den Jahren immer abgeklärter, macht viel mit Routine“, sagt sie – und ist sich sicher: „Wir haben eine junge Mannschaft und die Erfahrenen im Sturm. Das kommt uns zu Gute!“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.