Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
VfL zu grün für Northeim

Handball-Oberliga der Frauen VfL zu grün für Northeim

Da war nix zu machen: Die Handballerinnen des VfL Wolfsburg verloren gegen den Northeimer HC mit 22:26 (13:15). Vor allem im Angriff ließ das Team von VfL-Coach Joschi Malcher-Martinson die Konzentration vermissen. So muss der VfL auch noch drei Spieltage vor Saisonende um den Oberliga-Klassenerhalt bangen.

Voriger Artikel
6:0-Sieg! ESV auf Meisterkurs
Nächster Artikel
Vorsfelde II noch nicht durch

Nichts zu holen: Der VfL (r.) kassierte gegen Northeim eine 22:26-Niederlage, bangt weiter um den Oberliga-Klassenerhalt.

Quelle: Photowerk (gg)

Trotz personeller Probleme erwischten die Wolfsburgerinnen einen guten Start, 4:1 und 7:3 lag der VfL in Front. Doch dann kam der Favorit aus Northeim mehr und mehr heran, lag zur Pause mit zwei Toren vorn.

Nach Wiederanpfiff war Wolfsburg nicht chancenlos. Doch es fehlte die Effektivität im Angriffsspiel. So konnte der VfL die Gäste nicht genug unter Druck setzen, um die Partie noch einmal spannend zu gestalten. Die schwachen Abschlüsse waren für die Gäste-Torhüterin kein Problem.

Ein Punkt wäre möglich gewesen, doch am Ende setzte sich die Erfahrung von Northeim durch. „Wir haben vorn versagt. Viele Chancen haben wir einfach nicht genutzt. Hinten haben wir die Rückraum-Mitte und die Halblinke nicht unter Kontrolle bekommen. Wir waren halt zu naiv. Erfahrenheit hat gegen Unerfahrenheit gewonnen“, sagte Malcher-Martinson seufzend.

VfL: Betzinger, Friede - Müller, Behrens, Schmiedener (3), Bleyer (3), Lindner (5), Wiswe (1), Bartels (8), Neumann (2).

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel