Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
VfL will zum Abschluss einen Stachel ziehen

Volleyball-Verbandsliga der Frauen VfL will zum Abschluss einen Stachel ziehen

Zwei Partien noch, dann ist diese für die VfL-Volleyballerinnen wenig zufrieden stellende Verbandsliga-Saison Geschichte: Wolfsburg empfängt am Samstag (15 Uhr, BBS II) den SC Langenhagen II und den VfL Westercelle.

Voriger Artikel
Spitzenspiel für den MTV Vorsfelde
Nächster Artikel
Macht Jembke schon alles klar?

Ein versöhnlicher Abschluss soll her: Die Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg (h.) wollen sich mit zwei Heimsiegen vernünftig aus dieser Verbandsliga-Saison verabschieden.

Quelle: Britta Schulze

VfL Wolfsburg - SC Langenhagen II. Den Klassenerhalt haben sich die Gastgeberinnen bereits in der Vorwoche gesichert. „Wir können also befreit aufspielen und die Saison hoffentlich erfolgreich abschließen“, so VfL-Akteurin Nadine Marfeld, die gesundheitlich angeschlagen ist und deshalb unter Umständen passen muss. Wolfsburg könnte mit zwei Siegen in der Tabelle von Platz sechs auf vier klettern. Marfeld: „Wir sind guter Dinge, dass wir unser Potenzial jetzt noch mal abrufen können.“

VfL Wolfsburg - VfL Westercelle. „Gegen Westercelle haben wir noch eine Rechnung offen“, sagt Marfeld. Der Stachel aus dem Hinspiel sitzt tief. Trotz einer 2:0-Führung musste sich Wolfsburg am Ende geschlagen geben. „Da haben wir uns die Wurst noch vom Brot nehmen lassen. Solche Dinge sind uns in dieser Spielzeit schlichtweg zu oft passiert“, bemängelt Marfeld. Ihre Hoffnung fürs letzte Saisonspiel: „Wir wollen eine mehr als durchwachsene Saison versöhnlich abschließen.“

mth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg