Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
VfL nur 0:0 gegen Bayern

Frauenfußball-Bundesliga VfL nur 0:0 gegen Bayern

Der VfL Wolfsburg bleibt in der Frauenfußball-Bundesliga in dieser Saison weiter ohne Niederlage und ohne Gegentor. Aber: Gegen Bayern München spielte der Meister gestern nur 0:0. Durch dieses Remis verlor das Team von Trainer Ralf Kellermann die Tabellenführung an Turbine Potsdam.

Voriger Artikel
Absteiger Hattorf startet mit Doppelpack
Nächster Artikel
3:0! Vorsfelde überrennt Fallersleben nach der Pause

Glücklos: Alexandra Popp (v.), Vanessa Bernauer und der VfL kamen im Spitzenspiel gegen Bayern München über ein 0:0 nicht hinaus und sind nun Zweiter.

Quelle: P.Pahlmann

Es war eine umkämpfte Partie, die die 1800 Zuschauer im Stadion am Elsterweg sahen. Im ersten Durchgang überraschten die Gäste mit einer sehr hochstehenden Abwehr, die die Wolfsburger immer wieder zu Fehlern zwang. Der VfL, bei dem kurzfristig Nadine Keßler ausfiel (die Kapitänin hatte gestern Vormittag wieder Knieschmerzen), leistete sich leichte Abspielfehler, die die Bayern aber nicht nutzen konnten. Bei den Gästen trieb Nationalspielerin Melanie Behringer das Spiel immer wieder nach vorne, doch zwingende Chancen konnte sich die Elf von Trainer Thomas Wörle nicht erarbeiten.

Nach dem Wechsel wurden die Wolfsburgerinnen besser, störten nun ihrerseits das Aufbauspiel der Münchnerinnen früh. VfL-Coach Kellermann hatte für die unsicher wirkende Stephanie Bunte die Norwegerin Caroline Hansen gebracht, die für Schwung sorgen sollte.

Das gelang der wieselflinken Hansen auch, doch nach einem gelungenen Solo brachte die ebenfalls eingewechselte Isabel Kerschowski die scharfe Hereingabe Hansens nicht über die Linie.

Zuvor hatte der VfL Glück gehabt, als nach einem Behringer-Freistoß der Kopfball von Nora Holstad Berge nur am Außenpfosten gelandet war. In der Schlussphase drängte Wolfsburg auf das Siegtor, doch es wollte nicht fallen. So blieb es am Ende bei dem letztlich gerechten Unentschieden.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel