Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VfL jetzt dreimal gegen Hannover 96

Fußball VfL jetzt dreimal gegen Hannover 96

Beim Liga-Ausklang sah der schon feststehende Nord-/Nordost-Staffelmeister nicht gut aus. Die A-Jugend-Fußballer des VfL Wolfsburg unterlagen im Bundesliga-Heimspiel mit 0:2 (0:1) gegen Hertha BSC.

Voriger Artikel
KVW-Damen holen DM-Titel
Nächster Artikel
Rizzo trifft doppelt bei Lupo-Finale

Raus: Jasin Ghandour (l.) sah Gelb-Rot beim Liga-0:2 des VfL gegen Hertha BSC, fehlt dem VfL zum DM-Auftakt.

Quelle: Photowerk (bb)

Wolfsburg spielte ohne fünf Stammspieler, die Berliner, für die es noch um etwas ging, waren hochmotiviert. Ihr Pech: Hannover 96 gewann in Jena in der Nachspielzeit noch, behauptete dadurch den zweiten Rang vor Berlin. Für den VfL bedeutet das: Im Halbfinale der DM geht es gegen Hannover. Gegen die Landeshauptstädter, die jüngst mal 4:0 in Wolfsburg gewonnen hatten, kann am Donnerstag (11 Uhr) getestet werden. 96 ist im Conti-Cup-Finale in Barsinghausen auch schon der Gegner, bevor es am 11. Juni (in Hannover) und am 14. Juni (daheim) im DM-Halbfinale erneut gegeneinander geht. Dabei fehlt im Hinspiel Jasin Ghandour, weil er gegen Hertha in der Nachspielzeit Gelb-Rot sah.

VfL: Klinger - Bremer, Rossmann, Sprenger, Busching - Müller, Ghandour, Lohmann, Lysiak - Stolze, Bülbül.

Tore: 0:1 (2.) Ademi, 0:2 (90.+2) Kauter.

Gelb-Rot: Ghandour (VfL/90.+2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel