Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VfL gewinnt Kellerduell

Handball-Oberliga Frauen VfL gewinnt Kellerduell

Big Points für den VfL im Abstiegskampf! Das Oberliga-Duell beim MTV Ashausen/Gehrden gewannen die Wolfsburger Handballerinnen letztlich verdient mit 25:22 (16:12). Durch den Erfolg hat die Mannschaft von VfL-Coach Joschi Malcher-Martinson den Klassenerhalt so gut wie sicher.

Voriger Artikel
Talent Frohms für Schult im Tor
Nächster Artikel
Lupo verliert: Amin-Tor zu spät

Kampfstark: Der VfL (l.) hat den Klassenerhalt fast sicher.

Es war ein spannendes Kellerduell. Der VfL war von Beginn an die dominante Mannschaft. Über 4:2 setzte sich Wolfsburg nach und nach etwas ab. Nur die unglückliche Leistung der VfL-Torhüterinnen im ersten Durchgang verhinderte eine höhere Führung.

Nach dem Seitenwechsel holten die Gastgeberinnen jedoch immer weiter auf und das erwartet schwere Match kam vollends zustande, als der MTV zehn Minuten vor Ende das 20:20 erzielt hatte. Doch der Wille des VfL war groß und so brachte vor allem die nun starke Leistung von VfL-Keeperin Mascha Betzinger, die kurz vor Ende der Partie drei Paraden hintereinander lieferte, den umkämpften, aber sehr verdienten Erfolg.

„Das war ein unheimlich wichtiger Erfolg für uns. Wir haben durch unsere gute Defensive gewonnen“, freute sich Trainer Malcher-Martinson, der die Schiedsrichter lobte, „weil sie eine klare Linie hatten“.

VfL : Betzinger, Friede - Müller, Behrens, Schmiedener (4), Bleyer (1), Lindner (9), Wiswe (3), Bartels (8), Neumann, Ziebart.

dre

Voriger Artikel
Nächster Artikel