Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
VfL bleibt oben dran: Sieg gegen Bayer

Frauenfußball-Bundesliga VfL bleibt oben dran: Sieg gegen Bayer

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg mischen weiter im Titelrennen mit. Gestern siegte der Triple-Gewinner vor 950 Zuschauern im Stadion am Elsterweg mit 3:0 (1:0) gegen Bayer Leverkusen. Kapitänin Nadine Keßler schnürte einen Doppelpack, für die Pausenführung hatte Stephanie Bunte gesorgt.

Voriger Artikel
Vorsfelde kassiert 16:35-Niederlage
Nächster Artikel
1:2 im Topspiel! Reislingen ist sauer auf den Schiri

Bleiben im Titelrennen: Der VfL Wolfsburg mit Alexandra Popp (2. v. l.), Nilla Fischer (5. v. l.) und Nadine Keßler (r.) schlugen Leverkusen.

Quelle: Sebastian Bisch

Es war das dritte Spiel binnen einer Woche. Nach dem herausragenden Auftritt beim 4:2-Champions-League-Halbfinale gegen Potsdam sowie dem 2:1-Arbeitssieg vergangenen Donnerstag in Hoffenheim kamen die Wolfsburgerinnen etwas schwer ins Spiel. Dennoch hatte der VfL die besseren Tormöglichkeiten.

Innenverteidigerin Nilla Fischer setzte einen Kopfball nach Ecke von Lena Goeßling knapp neben das Tor, wenig später scheiterte Angreiferin Alexandra Popp nach genialem Zuspiel von Keßler aus 16 Metern am Innenpfosten des Bayer-Tores. Kurz vor der Pause dann das verdiente 1:0 - Bunte zog nach Rückpass von Keßler aus gut 20 Metern einfach mal ab, die Leverkusenerin Marina Hegering fälschte den Schuss für Torhüterin Lisa Schmitz unhaltbar ab. „Da war natürlich ein bisschen Glück dabei“, meinte Bunte hinterher strahlend.

VfL-Torhüterin Merle Frohms, die Nationaltorhüterin Almuth Schult vertrat, musste erstmals mit dem Pausenpfiff eingreifen, als sie einen Schuss von Sharon Beck entschärfte.

Nach dem Wechsel dann das schnelle 2:0 durch Keßlers Kopfball nach einer Goeßling-Ecke. Von nun an bestimmte das Heim-Team das Geschehen. Angetrieben von der ganz starken Keßler rollte Angriffswelle auf Angriffswelle aufs Bayer-Tor, doch erst nach gut 70 Minuten machte die VfL-Kapitänin nach Kopfball-Ablage von Bunte das 3:0. „Ein auch in der Höhe verdienter Sieg“, befand VfL-Trainer Ralf Kellermann.

VFL WOLFSBURG – Bayer Leverkusen 3:0 (1:0)
Zuschauer : 950 – Schiedsrichterin : Blumenthal (Pritzwalk)
VfL : Frohms – Wensing, Fischer, Henning, Bunte – Keßler (83. Hartmann), Goeßling – Blässe, Maritz – Müller (65. Wagner) , Popp (78. Pohlers) . Gelb : –
Bayer : Schmitz – Claassen, Hendrich, Ewers, Simon – Hegering, Petzelberger – Knaak, Schwab (76. Kerschowski) – Weber, Beck (82. Panfil). Gelb : –
Tore : 1:0 (37.) Bunte, 2:0 (57.) Keßler, 3:0 (72.) Keßler.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball-Bundesliga
Frauenfußball-Bundesliga: Klares 3:0 über Leverkusen

Verdienter 3:0-Sieg für die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg gegen Bayer Leverkusen. Mit diesem Erfolg bleiben die Wolfsburgerinnen weiterhin vier Punkte hinter Spitzenreiter 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam auf Platz drei.

  • Kommentare
mehr