Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
VfL Wolfsburg vor dem TV Jahn

Rollkunstlauf VfL Wolfsburg vor dem TV Jahn

Beim Heidepokal im Rollkunstlauf waren sowohl der MTV Gifhorn als auch der VfL und der TV Jahn Wolfsburg vertreten und freuten sich über viele gute Platzierungen in den verschiedenen Nachwuchsklassen.

Voriger Artikel
MTV in Leipzig: Knobbe will mehr Aggressivität
Nächster Artikel
Aufsteiger Lehre verstärkt

Gold: Wiebke Hagedorn vom TV Jahn Wolfsburg.

Bei den Schülerinnen A holte Wiebke Hagedorn den TV Jaqhn Platz eins. Bei den Schülerinnen D errang Anne Sophie Schiefer Silber, genau wie Alina Haase (Jugend) und Jona Nina Bischoff (Kunstläuferinnen). Bei den Freiläuferinnen gab es Gold für Tatum Stolze. Bei den Minis freute sich Laiana Raabe über Rang zwei.

Für den VfL Wolfsburg gab es bei den Minis (wo es mehrere Gruppen gab) Goldmedaillen durch Marliese Braun und Vivian Stelzer, Silber in ihrer Gruppe holten sich Linda Zimmermann, Adriana Günther und Lea Timm. Matthias Gerloff gewann in der Nachwuchsklasse der Jungen. Der VfL freute sich zudem über den dritten Platz in der Mannschaftswertung vor dem TV Jahn Wolfsburg, der nur ein kleines Aufgebot nach Wedemark entsandt hatte.

Für den MTV Gifhorn gab es in der Mannschaftswertung Platz sieben. Trainerin Katharina Murlewski war zufrieden mit dem Auftritt ihrer Aktiven. Zweite bei den Juniorinnen wurde Melanie Panzilius, Zweite bei den Freiläuferinnen war Anna Schubert, dritte Ränge gab es für Stella Berger, Annika Schneider und Jolina Betcher (alle Minis) sowie Chantal Diedrichs (Kunstläuferinnen).

Voriger Artikel
Nächster Artikel