Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
VfL: Popp fährt nicht mit nach Freiburg

Frauenfußball-Bundesliga VfL: Popp fährt nicht mit nach Freiburg

Ohne Alexandra Popp reisen die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg in den Breisgau. Was sich die letzten Tage schon angedeutet hatte: Die Stürmerin fehlt wegen einer Zerrung in der Kniekehle morgen (11 Uhr) im Bundesligaduell beim SC Freiburg.

Voriger Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender
Nächster Artikel
Spannend! Vorsfelde siegt erst vom Punkt

Wollen morgen in Freiburg punkten: Martina Müller (M.) und der VfL Wolfsburg.

Quelle: Britta Schulze

Mitte der Woche war Trainer Ralf Kellermann schon skeptisch, bezweifelte einen Einsatz der Angreiferin. Gestern beim Abschlusstraining fehlte Popp, die wegen dieser Verletzung schon das Länderspiel der DFB-Auswahl gegen die Slowakei absagen musste. Für die Nationalspielerin wird Selina Wagner auflaufen, darauf hatte sich Kellermann schon vor einigen Tagen festgelegt.

Neben Popp muss der Coach auf die seit einigen Wochen verletzten Zsanett Jakabfi und Lina Magull verzichten. Ebenso steht Routinier Viola Odebrecht nicht zur Verfügung, die sich mit einer Entzündung im Knie herumplagt. Kellermann: „Da werden wir kein unnötiges Risiko eingehen.“ Für Maren Tetzlaff ist die Saison sogar bereits gelaufen. „Sie muss erneut am Knie operiert werden“, verrät Kellermann. „Nun haben wir Klarheit, dass am zunächst genähten Meniskus noch einmal etwas gemacht werden muss.“

Die Nationalspielerinnen Almuth Schult, Josephine Henning, Lena Goeßling und Nadine Keßler haben ihren Einsatz beim 9:1-Erfolg in der WM-Qualifikation gegen die Slowakei schadlos überstanden, alle waren gestern putzmunter beim Abschlusstraining in Wolfsburg dabei. Nicht mittrainiert haben gestern die Schwedin Nilla Fischer und die Schweizerin Noelle Maritz. Während Maritz heute direkt aus ihrer Heimat nach Freiburg reist, kam Fischer gestern noch nach Wolfsburg und steigt mit ihren Kolleginnen heute in den ICE Richtung Süden.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel