Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
VfL: Pilmayer erwartet Reaktion vom Team

Handball-Oberliga der Frauen VfL: Pilmayer erwartet Reaktion vom Team

Nach der herben 19:41- Niederlage in Heidmark müssen sich die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg schnell wieder fangen: Am Samstag (16 Uhr) empfangen sie den TuS Bergen. Mit einem Sieg kann der VfL die rote Laterne abgeben und Selbstvertrauen für die folgenden Aufgaben sammeln.

Voriger Artikel
Cup of Nations: TV Jahn stark
Nächster Artikel
Spielplan macht Hattorf sauer

Vorbild-Funktion: Mit einer Leistung wie beim achtbaren 22:24 gegen Spitzenreiter Hannover könnten die VfL-Frauen im Heimspiel gegen Bergen den ersten Saisonsieg einfahren.

Quelle: Photowerk (bb)

Dass sich das Schlusslicht in einer schwierigen Situation befindet, ist allen Beteiligten klar. Trotzdem soll an dem von Trainerin Marta Pilmayer eingeschlagenen Weg festgehalten werden: Ihr Team soll sich weiterentwickeln. Allerdings ist auch der Trainerin bewusst, dass nach sechs Niederlagen in den ersten sechs Spielen die ersten Punkte bald eingefahren werden müssen.

Gegen Bergen wird das zwar schwer, aber mit einer Leistung wie beim Gruppensieg im HVN-Pokal oder zuvor beim achtbaren 22:24 gegen Spitzenreiter Hannover haben die Wolfsburgerinnen eine echte Chance, den ersten Sieg einzufahren.

„Das gesamte Paket muss besser sein. Im Angriff müssen wir die Chancen nutzen und in der Rückwärtsbewegung einfach schneller sein. Ich erwarte von meiner Mannschaft eine Reaktion“, erklärt Pilmayer, worauf es am Samstag ankommen wird. „Die Vorbereitung war noch härter. Jetzt möchte ich ein Spiel sehen, das auch wirklich mit Handball zu tun hat!“

dre

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg