Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VfL II verliert wieder mit 1:3

Fußball-Regionalliga VfL II verliert wieder mit 1:3

Zweite Niederlage in Folge für Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II: Wie in der Vorwoche auf eigenem Platz gegen den Hamburger SV II unterlag das Team von Trainer Thomas Brdaric auch beim SV Meppen mit 1:3 (1:2). Den VfL-Treffer erzielte Sebastian Stolze.

Voriger Artikel
Zwei Neue und Müller: Auftaktsieg für den VfL gegen Freiburg
Nächster Artikel
Saisonabschluss beim ISTAF: Knipphals wird nur Siebter

Energischer: Der SV Meppen (r. Kris Fillinger) bezwang den VfL Wolfsburg II (l. Sebastian Stolze) mit 3:1.

Quelle: cp24

Im ersten Durchgang sahen die gut 1000 Zuschauer ein kurzweiliges Spiel. Bei der frühen Führung der Gastgeber durch Daniel Latkowski leistete Innenverteidiger Tobias Henneböle Schützenhilfe, als er den Schuss des Meppeners unhaltbar für seinen Keeper Carl Klaus abfälschte. Doch die Antwort des VfL ließ nicht lange auf sich warten: Auf Vorarbeit von Dragan Erkic und Bastian Schulz traf Stolze von der Strafraumgrenze zum Ausgleich. Wenig später verfehlte Oskar Zawada das Tor nur knapp.

Besser machte es auf der anderen Seite der Japaner Hiromu Watahiki, der Klaus mit einem satten Schuss aus 15 Metern keine Chance ließ. Kurz vor dem Wechsel hatte Henneböle die Chance zum Ausgleich, sein Kopfball strich aber knapp über die Querlatte.

Nach der Pause erhöhte das Brdaric-Team den Druck. Zwar hatten die Gastgeber noch Möglichkeiten durch Kris Fillinger und Viktor Maier, doch die größeren Chancen hatten die Wolfsburger durch Erkic. Erst rettete SVM-Keeper Benjamin Gommert gegen einen Drehschuss des Mittelfeldspielers, dann verhinderte die Latte den Wolfsburger Ausgleich.

In der Schlussminute fiel die endgültige Entscheidung, als der Schiedsrichter nach einem vermeintlichen Foul von Julian Klamt an Maier auf Elfmeter entschied - und Diego Rodriguez sicher verwandelte.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel