Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VfL II überwintert auf Platz zwei - „das passt“

Fußball-Regionalliga – Rückblick VfL II überwintert auf Platz zwei - „das passt“

Die Fußballer des Regionalligisten VfL Wolfsburg II sind in der verdienten Winterpause. Als Tabellenzweiter hinter dem VfB Oldenburg steigt die Wolfsburger Bundesliga-Reserve am 5. Januar in die Vorbereitung auf die zweiten Saisonhälfte ein.

Voriger Artikel
DM-Bronze für Trio vom MTV Vorsfelde
Nächster Artikel
Neu: VfL-Frauen jetzt mal Favorit

Auf Aufstiegskurs: Regionalliga-Toptorjäger Dino Medjedovic (v.) und der VfL II gehen als Zweiter in die Winterpause.

Quelle: Imago

„Wir sind zufrieden“, meint Wolfsburgs Sportlicher Leiter Pablo Thiam zum bisherigen Saisonverlauf. „Im Vergleich zum Vorjahr haben wir zum jetzigen Zeitpunkt fünf Punkte mehr, sind Zweiter - das passt“ so der Exprofi zum sportlichen Aspekt. Wichtig ist Thiam auch, dass es nach der Umstrukturierung des Trainerstabes und des Funktionsteams in der Mannschaft „auf und auch neben dem Platz funktioniert“. Im Vergleich zum Vorjahr habe sich vieles verbessert. „Die Jungs wissen, wie sie sich zu verhalten haben - das macht mich zuversichtlich“.

Sportlich lief es für Trainer Valérien Ismaël und seine Schützlinge gut - aber nicht nur. „Wir haben die Spitzenspiele noch nicht für uns entscheiden können“, weiß Thiam. Gegen Tabellenführer Oldenburg gab es eine 0:2-Heimpleite, auch das Derby gegen Eintracht Braunschweig II ging, trotz haushoher Überlegenheit, mit 0:1 verloren. „Das sind Schwankungen, die in einer so jungen Mannschaft normal sind, die wir aber auch abzustellen versuchen“, sagt der Sportliche Leiter.

Ziel bleibt es für Thiam, das Maximum in dieser Spielzeit zu erreichen. Das heißt: „Erster in der Regionalliga Nord zu werden - und hoffentlich in der Relegation den Aufstieg in die 3. Liga zu schaffen.“ Und: „Wenn alle mit Leidenschaft und Freude dabei sind, sollte das möglich sein“, blickt Thiam optimistisch auf die zweite Saisonhälfte.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg