Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VfL II testet U-21-Spieler aus Österreich

Fußball-Regionalliga VfL II testet U-21-Spieler aus Österreich

Ist der nächste neue Spieler beim VfL Wolfsburg II im Anmarsch? Seit einigen Tagen mischt der Österreicher Sebastian Wimmer im Trainingslager des Fußball-Regionalligisten in Kühlungsborn mit.

Voriger Artikel
DM-Qualis: Aufwind für VfL-Athleten
Nächster Artikel
Medaillen für MTV-Quartett

Bald beim VfL II? Der österreichische U-21-Nationalspieler Sebastian Wimmer spielt vor.

Quelle: imago sportfotodienst

„Ein interessanter Junge“, sagt Wolfsburgs Sportlicher Leiter, Pablo Thiam. Wimmer, in der Jugend bei LASK Linz groß geworden, war in der abgelaufenen Spielzeit war von Austria Wien an den SC Wiener-Neustadt ausgeliehen. „Er verkörpert einen Mittelfeldspieler, den wir so noch nicht im Kader haben“, berichtet Thiam. Der 21-jährige ist mit dem Gardemaß von 1,88 Metern ausgestattet, „ist sehr robust und enorm kopfballstark“, so Ex-Profi Thiam. Am Dienstag beim 10:1-Testspielsieg gegen den FC Förderkader spielte Wimmer im ersten Durchgang in der zentralen Abwehr, nach dem Wechsel im defensiven Mittelfeld. In Kürze soll sich entscheiden, ob der österreichische U-21-Nationalspieler für verpflichtet wird.

Sollte es so kommen, könnte er zum Saisonauftakt daheim auflaufen, denn das Team von Trainer Valérien Ismaël startet mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Drochtersen/Assel. Der Klub aus dem Alten Land hatte die Oberliga Niedersachsen dominiert, wurde mit neun Punkte Vorsprung Meister. Thiam: „Schön, dass wir mit einem Heimspiel beginnen. Aber wir wissen, das Neulinge immer besonders motiviert zur Sache gehen, wir werden unseren Gegner sicher nicht unterschätzen.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg