Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VfL II muss ohne Scheidhauer ran

Fußball-Regionalliga VfL II muss ohne Scheidhauer ran

Bereits heute (19 Uhr) muss der VfL Wolfsburg II beim BV Cloppenburg antreten. Mit einem Sieg will der Tabellenführer der Fußball-Regionalliga seine Position verteidigen.

Voriger Artikel
Trainer Kunert hört auf!
Nächster Artikel
VfL: Am Sonntag müssen Tore her!

Steht vor seinem ersten Einsatz in der Regionalliga: VfL-Nachwuchsstürmer Oskar Zawada könnte Kevin Scheidhauer ersetzen.

Bremen II ist der ärgste Verfolger für das Team von Trainer Valérien Ismaël. Lediglich einen Punkt liegt Werder zurück. „Das ist im Moment zweitrangig. Wir schauen nur auf uns und wollen wieder unsere Leistung abrufen“, betont Ismaël, der in Cloppenburg auf zwei Leistungsträger verzichten muss. Angreifer Kevin Scheidhauer und Linksfuß Dan-Patrick Poggenberg sind nach der jeweils fünften Gelben Karte gesperrt.

Vor allem der Ausfall von Scheidhauer ist bitter. Mit 18 Toren ist er der treffsicherste Schütze in dieser Saison. Möglich, dass für Scheidhauer Nachwuchsspieler Oskar Zawada sein Debüt in der Regionalliga gibt. Zawada liegt in der Torschützenliste der A-Jugend-Bundesliga mit 17 Treffern auf Rang zwei. Davor steht mit 29 Toren immer noch Ex-VfLer Federico Palacios-Martinez, der in der Winterpause zu Drittligist RB Leipzig gewechselt war. Für Poggenberg dürfte auf der linken Abwehrseite Marvin Kleihs zu seinem zweiten Startelf-Einsatz kommen.

Dass Ismaël die Cloppenburger nicht auf die leichte Schulter nimmt, hat einen guten Grund. Aus Wolfsburg entführte der BVC, der damals sehr defensiv auftrat, mit einen 1:0 drei Punkte. Der VfL-Trainer erwartet wieder eine ähnliche Taktik der Cloppenburger. „Sie werden wieder tief stehen und versuchen, über ihre schnellen Stürmer schnell zu kontern. Aber wir wissen das und sind darauf vorbereitet.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel