Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
VfL II ist heiß auf den ersten Auswärtssieg

Fußball-Regionalliga VfL II ist heiß auf den ersten Auswärtssieg

Havelse. Zweites Freitagsspiel für den VfL Wolfsburg II in Folge: Nach dem ernüchternden 0:0 vergangene Woche bei der SV Drochtersen/Assel muss der Fußball-Regionalligist heute (19 Uhr) beim TSV Havelse antreten. Und sollte möglichst einen Sieg einfahren, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht ganz zu verlieren.

Voriger Artikel
SSV-Ziel: Mit Heimsieg an der Spitze bleiben
Nächster Artikel
Derby in der Kreuzheide: Lupo erwartet Eintracht II

Bereit für den Auswärts-Dreier: Der VfL II (l.) spielt schon heute.

Quelle: Peewee

Satte zwölf Punkte liegt das Team von Trainer Valérien Ismaël hinter Spitzenreiter SV Meppen, musste am vergangenen Sonntag sogar den Lokalrivalen Lupo/Martini Wolfsburg vorbeiziehen lassen. Die Italiener siegten 3:1 - und zwar gegen den heutigen VfL-Gastgeber TSV Havelse. Trotz dieser Pleite ist Havelse gut in die Saison gestartet, ist mit 13 Zählern Tabellenfünfter. Daher rechnet Wolfsburgs Coach mit keinem leichten Gang. „Der TSV wird gegen uns, wie in jeder Saison, extrem motiviert sein“, ist Ismaël überzeugt. „Das haben wir immer zu spüren bekommen.“ Wie im vergangenen März, als die Wolfsburger in Havelse knapp mit 2:1 gewannen.

Wegen des nicht optimalen Saisonstarts hat sich die VfL-Reserve für die Auswärtspartie einiges vorgenommen. „Die Mannschaft zeigt momentan einen sehr guten Teamgeist“, so der Coach. „Da merkt man, wie sich die Jungs zuletzt entwickelt haben. Die Mannschaft brennt darauf, nun den ersten Dreier in der Fremde zu holen.“ Dabei kann Ismaël wieder auf Torjäger Marcel Reichwein bauen, der seine Gelbsperre abgesessen hat. Fehlen wird Marian Sarr nach dem Platzverweis in Drochtersen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg