Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VfL II: Zawada und Erkic treffen beim 2:0-Erfolg

Fußball-Regionalliga VfL II: Zawada und Erkic treffen beim 2:0-Erfolg

Zweites Spiel, zweiter Sieg für Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II: Gestern gewann das Team von Trainer Thomas Brdaric bei der Reserve des Zweitligisten FC St. Pauli mit 2:0 (1:0). Die Treffer für Wolfsburg erzielten Oskar Zawada und der eingewechselte Dragan Erkic.

Voriger Artikel
Guter Auftakt: Lupo spielt 1:1 bei Arminia
Nächster Artikel
Meisterschaft: Hanssler gewinnt

Das war wichtig: Oskar Zawada (l., im Duell mit Paulis Michael Ambrosius) traf beim 2:0-Sieg zum 1:0 für den VfL II.

Quelle: Imago 17135321

Vor rund 160 Zuschauern hatten die Gastgeber die erste Chance, aber VfL-Keeper Matthias Hamrol konnte in der 11. Minute entschärfen. In der Folgezeit bekamen die Wolfsburger die Partie immer besser in den Griff, hatten durch Robert Herrmann und Noah Kor-czowski gute Möglichkeiten. Aber erst Zawada ließ den VfL jubeln, als er eine Flanke von Marvin Kleihs zum 1:0 einköpfte. Eigentlich hätte der VfL mit einem höheren Vorsprung in die Pause gehen können. Doch Dennis Strompens Schuss wurde zur Ecke abgewehrt und ein Knaller von Bastian Schulz klatschte zwei Minuten vor dem Wechsel an die Latte. Die Wolfsburger Abwehr, in der Kapitän Julian Klamt nach seiner Verletzungspause wieder mitmischte, hatte alles im Griff.

Nach der Pause wollten die Hamburger die Wende, doch das Brdaric-Team ließ nur wenig zu - und vergab zahlreiche Möglichkeiten, um den Vorsprung auszubauen. Schulz (51.) traf nur das Außennetz, der frischgebackene U-19-Europameister Sebastian Stolze (52.) und Amin Affane (53.) vergaben beste Möglichkeiten.

Erst drei Minuten vor dem Abpfiff das erlösende 2:0. Der für den Torschützen Zawada ins Spiel gekommene Erkic drückte den Ball zum 2:0 über die Linie. In den letzten Minuten ließ der VfL nichts mehr anbrennen und hat somit seinen zweiten Saisonsieg in der Tasche.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel