Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
VfL-II-Trainer sauer: „Viele Totalausfälle!“

Fußball-Regionalliga VfL-II-Trainer sauer: „Viele Totalausfälle!“

Fehlstart für Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II in die Saison 2015/16. Gegen Aufsteiger SV Drochtersen/Assel kam das Team von Trainer Valérien Ismaël nicht über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus. Den Punkt rettete Onel Hernandez. Ismaël war sauer: „Wir hatten zu viele Totalausfälle!“

Voriger Artikel
Knipphals im Profi-Look zum 100-Meter-Titel?
Nächster Artikel
Dank Elfer: Rizzo und Gutsche retten Lupo

Das gefiel ihm gar nicht: VfL-II-Coach Valérien Ismaël musste eine schwache Leistung seiner Wolfsburger (weiße Trikots) und einen Punktverlust zum Saisonstart gegen Aufsteiger Drochtersen/Assel quittieren.

Quelle: Gero Gerewitz

Das war nicht der Tag des Titelkandidaten. Zwar versuchten Kapitän Bastian Schulz und Co. Kontrolle über das Spielgeschehen zu bekommen, doch die tief und gut gestaffelte Defensive der Gäste aus dem Landkreis Stade provozierte den VfL immer wieder zu Fehlern. Zwar konnte der Neuling offensiv ebenso wenig überzeugen wie die Wolfsburger – den ersten Schuss musste Neuzugang Alexander Brunst in der 26. Minute parieren – doch mit ihrem engagierten und aggressiven Auftreten bereitete er dem VfL einen unangenehmen Nachmittag.

Neben Brunst standen mit Jannis Pläschke, Danilo Dittrich, Robert Schick und Sebastian Wimmer vier weitere Neuzugänge auf dem Platz, die wie fast das gesamte Team nichts rissen. Pläschke und Dittrich wirkten unkonzentriert. Der Österreicher Wimmer konnte im Mittelfeld wenig Akzente setzten. Sie dürften zu den „Totalausfällen“ gezählt haben. Schick bereitete immerhin den Ausgleich mit guter Szene vor.

Keeper Brunst hatte kurz vor der Pause die Gästeführung zu verantworten, als er beim zweiten gefährlichen Angriff SV-Kapitän Soeren Behrmann von den Beinen geholt hatte. Nach dem Ausgleich kam der VfL besser ins Spiel, das währte aber nicht lange. Unschöner Höhepunkt des VfL-Auftritts war das rüde Einsteigen des eingewechselten Oskar Zawada, der nach einer guten Viertelstunde Einsatzzeit mit Rot schon wieder raus war.

VfL II - SV Drochtersen/Assel   1:1 (0:1)
VfL II: Brunst - Pläschke (46. Hernandez) Korczowski, Hansen, Schick - Wimmer, Dittrich (61. Zawada) - Kleihs, Schulz, Herrmann - Avdijaj.
SV: Siefkes - Grahle (64. Klee), Behrmann, Johrden, Mau - Wolk, Ioannou - Nagel, Ingreso (65. Neumann), Gierke - Kühn (69. Gooßen).
Schiedsrichter: Paltchikov (Groß Grönau) - Zuschauer: 400.
Tore: 0:1 (41.) Mau (Foulelfmeter), 1:1 (48.) Hernandez.
Rot: Zawada (78./VfL.).

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg