Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VfL II: Ismaël will auf dem Kiez punkten

Fußball-Regionalliga VfL II: Ismaël will auf dem Kiez punkten

Rückrundenstart für die Regionalliga-Fußballer des VfL Wolfsburg II: Am Samstag (14 Uhr) gastiert das Team von Trainer Valérien Ismaël bei der Reserve des Zweitligisten FC St. Pauli. Das Hinspiel hatte Spitzenreiter Wolfsburg mit 4:0 gewonnen.

Voriger Artikel
Lupo: Coppi fordert einen Sieg gegen Celle
Nächster Artikel
Na, endlich: VfL-Frauen spielen wieder um Bundesliga-Punkte

„Das war ein guter Start in die Saison“, erinnert sich Ismaël an den Auftakt. „Insgesamt ist die Hinrunde für uns absolut positiv verlaufen“, meint der Ex-Profi. „Die Zahlen sprechen für uns.“ In 17 Spielen elf Siege eingefahren, mit 43 Treffern die meisten Tore erzielt, mit 16 die wenigsten aller Klubs kassiert. „Und mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer.“ Obwohl das laut Ismaël noch ein wenig mehr hätte sein können - er denkt dabei an die Heimniederlagen gegen Cloppenburg und Neumünster. „Die Jungs mussten lernen, dass uns als Tabellenführer jeder schlagen will. Das haben wir nach diesen beiden Niederlagen gut gelöst.“

Auch die Kiezkicker wollen Wolfsburg ärgern. „Das wird sicher nicht einfach“, ist Ismaël überzeugt. Unter anderem, weil bei den aktuellen Witterungsbedingungen die Plätze schlechter werden, „da stehen vor dem Anpfiff die Chancen etwa gleich. Wir müssen versuchen, das Verhältnis zu unseren Gunsten zu gestalten und die nötige Geduld an den Tag zu legen“.

Ob Ismaël wie vergangene Woche wieder auf Profi-Angreifer Stefan Kutschke bauen kann, ist offen. Mittelfeldmann Willi Evseev dürfte wohl heute wieder zum Profikader zählen. Kommt er nicht zum Einsatz, ist es denkbar, dass er nach Hamburg nachreist. Im Tor deutet sich ein Wechsel an. Patrick Drewes, zuletzt nicht immer glücklich, wird wohl für Marius Sauss Platz machen müssen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel