Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
VfL II: Für Pläschke sieht‘s gut aus

Fußball-Regionalliga VfL II: Für Pläschke sieht‘s gut aus

Nach zwei intensiven Trainingswochen mit zwei Testspielen fährt Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II morgen ins Trainingslager. Station macht das Team von Trainer Valérien Ismaël bis zum 10. Juli in Kühlungsborn. Ob weitere Neuzugänge ins Ostseebad mitreisen, ist noch offen - aber nicht ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Wolfsburgerin Bentes gewinnt St. Georg Special
Nächster Artikel
Honeybees ganz stark: Auch Trainerteam siegt

Kann auf Vertrag in Wolfsburg hoffen: Jannis Pläschke (r.) von Hannover 96 II hat als Testspieler beim VfL II überzeugt.

Quelle: Imago

Für den zum Schweizer Zweitligisten FC Wil ausgeliehenen Keeper Patrick Drewes wird wohl Alexander Brunst-Zöllner vom Hamburger SV II nach Wolfsburg kommen (WAZ berichtete). Pablo Thiam, Sportlicher Leiter der Bundesliga-Reserve: „Das kommentiere ich nicht.“ Dass sich in den nächsten Tagen in personellen Fragen noch etwas bewegt, „ist schon möglich“, so der Ex-Profi.

Ein Spieler, der ebenfalls auf einen Vertrag in Wolfsburg hoffen kann, ist Jannis Pläschke (Hannover 96 II). Der Rechtsverteidiger hat am Samstag als Testspieler in der Partie gegen den Berliner AK (1:2) überzeugt. Ismaël: „Ich kenne ihn aus meiner Zeit in Hannover. Gegen Berlin hat er sich sehr gut präsentiert.“ Auch der zweite Testkandidat Marvin Büyüksakarya (VfB Stuttgart II) wusste zu überzeugen, dürfte aber vorerst nicht verpflichtet werden.

Im Trainingslager, wo Tests gegen Hansa Rostock (3. Juli), den FC Förderverein (7. Juli) und die TSG Neustrelitz (10. Juli) auf dem Programm stehen, werden die Jungprofis Paul Seguin, Moritz Sprenger und Sebastian Stolze nicht dabei sein. Sie sind übermorgen beim Trainingsauftakt der Profis. Auch Oskar Zawada und Onel Hernandez aus der Reserve werden dort mitmischen, „da einige Profis wegen der Länderspiele später einsteigen“, so Thiam. „Oskar war schon zuletzt dabei, und Onel hat sich durch eine gute Saison bei uns empfohlen.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg