Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VfL II Favorit beim TSV Havelse

Fußball-Regionalliga VfL II Favorit beim TSV Havelse

Die Spitzenposition festigen - das will Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II am Sonntag (14 Uhr) mit einem Sieg beim TSV Havelse schaffen. Beim Vorjahreszweiten, der zuletzt in Cloppenburg mit 0:5 verlor, gehen die Wolfsburger als hoher Favorit ins Spiel.

Voriger Artikel
Gams und Co. auswärts
Nächster Artikel
Bitter: Keßler fälltgegen Potsdam aus

Nachlegen, Jungs! Spitzenreiter VfL Wolfsburg II muss am Sonntag in Havelse jedoch auf den kranken Danko Boskovic (r.) verzichten.

„Diese Niederlage des TSV ist für mich jedoch kein Zeichen, dass es leicht wird“, warnt Wolfsburgs Trainer Valérien Ismaël. „Das wird keine Einbahnstraße, Havelse bleibt ein gefährlicher Gegner.“ Die Gastgeber, die vom Ex-Wolfsburger Christian Benbennek trainiert werden, haben bewiesen, dass sie es besser können. So haben sie schon Flensburg, damals immerhin Tabellendritter, mit 2:1 geschlagen.

Am Sonntag muss Ismaël erneut auf Danko Boskovic verzichten, der immer noch grippekrank ist. Es ist gut denkbar, dass der VfL mit der gleichen Elf beginnt wie zuletzt beim 6:1-Sieg gegen Bremen II. „Eigentlich gibt es keinen Grund, etwas zu ändern“, so Ismaël. „Wir haben uns in diesem Spiel gut präsentiert, deshalb läuft es wieder auf die gleiche Elf hinaus.“

Entschieden wird das erst am Samstag nach dem Abschlusstraining, da mit Kevin Scheidhauer und Willi Evseev zwei Spieler diese Woche bei den Profis mittrainieren. Ob einer von ihnen eventuell im Profikader für die Partie in Augsburg steht, ist nicht auszuschließen. „Das müssen wir abwarten“, so Ismaël. Benbennek sieht sein Team als krassen Außenseiter: „Unsere Leistungen sind im Moment zu schwankend.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel