Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
VfL II: Brdaric lässt die Punkte in Flensburg

Fußball-Regionalliga VfL II: Brdaric lässt die Punkte in Flensburg

Der VfL Wolfsburg II hat mit Trainer Thomas Brdaric drei Punkte in Flensburg gelassen. Gestern unterlag der Fußball-Regionalligist beim ETSV Weiche mit 2:3 (2:1). Die Treffer zur VfL-Pausenführung hatte Sebastian Stolze erzielt

Voriger Artikel
VfL gegen Stabaek: Heute gilt‘s am Holmenkollen
Nächster Artikel
Derby in Lehre: Ehmen kommt

Es lief nicht: Robert Herrmann (l.) und der VfL Wolfsburg II verloren gestern in Flensburg mit 2:3.

„Wir sind gut ins Spiel gekommen, hätten aber nachlegen müssen“, ärgerte sich Brdaric. Nach nur zehn Minuten brachte Stolze die Wolfsburger in Führung, sehr zum Ärgernis der Gastgeber. Grund: Ein Weiche-Spieler lag angeschlagen an der Strafraumgrenze, doch der Schiedsrichter unterbrach die Partie nicht. Wenig später hatte Marvin Kleihs Pech, als sein Kopfball nur an die Latte klatschte. In der Folgezeit kam durch viele kleine Fouls von beiden Seiten kein vernünftiger Spielfluss zustande. Der VfL versuchte früh zu stören, Flensburg hielt robust dagegen. Dann der überraschende Ausgleich. Florian Meyer sah, dass VfL-Keeper Patrick Drewes weit vor seinem Kasten stand und hämmerte den Ball aus gut 40 Metern zum Ausgleich in die Maschen! Kurz vor dem Wechsel war es wiederum Stolze, der nach einer schönen Kombination von Albion Avdijaj und Amin Affane den Ball trocken zur 2:1-Führung ins Netz legte.

„Nach dem 2:1 haben alle gedacht, dass es so weitergeht, aber wir haben es versäumt, richtige Wege zu gehen, um zu Chancen zu kommen“, analysierte Brdaric. Die Gastgeber machten es besser. Mit einem Doppelschlag binnen vier Minuten drehten sie das Spiel. „Da haben wir in der Vorwärtsbewegung zu viele leichte Fehler gemacht und Flensburg ins Spiel gebracht“, so der Coach. Der VfL blieb im zweiten Durchgang zu harmlos, - und so wurde es nichts mit dem vierten Sieg in Folge.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel