Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VfL: Härtetest gegen den weiblichen Messi

Frauenfußball VfL: Härtetest gegen den weiblichen Messi

Das wird ein echter Härtetest für den Triple-Sieger! Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg treffen beim Ladies-First-Cup in Calais heute (20 Uhr) auf den FC Barcelona. Die Spanierinnen haben gerade das Double aus Meisterschaft und Pokal gewonnen und feiern Alexia, den weiblichen Messi..

Voriger Artikel
Na, bitte! Vorsfelde 3:0 in Wolfenbüttel
Nächster Artikel
Vorsfelde: Eine enge Kiste im Halbfinale

Das wird spannend: Der VfL (l. Kapitänin Nadine Keßler) testet heute im französischen Calais gegen den FC Barcelona, bei dem Alexia (M.) als weiblicher Messi gefeiert wird.

Die Stürmerin ist nicht nur gefährlich, sondern auch ein Internet-Star. Im spanischen Pokal erzielte sie ein Tor, das inzwischen drei Millionen Mal bei Youtube angeklickt wurde. Alexias feine Technik ist sinnbildlich für das gesamte Team. Auch die Barca-Frauen spielen Tiki-Taka im 4-3-3-System und werden den VfL fordern.

Damit rechnet auch Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann. „In Calais erwartet uns gegen Barcelona ein schweres Spiel, gleichzeitig handelt es sich aber natürlich auch um einen wichtigen Test, weil es in Deutschland schwierig ist, Spiele auf solch einem hohen Niveau zu bestreiten“, sagt er – und fügt an: „Klar wollen wir gewinnen, aber das nackte Ergebnis ist nicht wichtig.“

Dennoch schielt Kellermann auf das Finale am Mittwoch. Um 20.30 Uhr würden die Wolfsburgerinnen bei einem Sieg auf den französischen Vizemeister Paris St. Germain treffen, der gestern Abend im ersten Halbfinale mit 5:0 gegen Inter Mailand gewann. Verliert der VfL heute gegen Barcelona, geht‘s am Mittwoch um 18 Uhr gegen die Italienerinnen.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel