Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
VfL-Frauen verlieren 23:30 - Zehnpfund verletzt

Handball-Oberliga der Frauen VfL-Frauen verlieren 23:30 - Zehnpfund verletzt

Hollenstedt. Die Handballerinnen des VfL Wolfsburg mussten in der Oberliga eine Niederlage hinnehmen. Sie verloren beim favorisierten Tabellendritten TuS Jahn Hollenstedt mit 23:30 (8:11).

Voriger Artikel
3:9! Deutliche Pleite für Neuhaus im Kellerduell
Nächster Artikel
Last-Minute-Pleite für VfL-B-Jugend

Diesmal stand die Wand: Anders als gegen Rohrsen kam der VfL (am Ball) in Hollenstedt nicht klar, verlor 23:30.

Quelle: Gero Gerewitz

Von Anfang an musste Wolfsburg einem Rückstand hinterherlaufen. Die ersten drei Tore erzielte der Gegner. Der VfL konnte zwischenzeitlich zwar auf 8:9 (24.) verkürzen, kam jedoch im weiteren Verlauf nie mehr so nah an den Gastgeber heran.

„In der Kabine habe ich meinen Spielerinnen gesagt, dass sie mal selbstbewusster und mutiger spielen sollen“, so VfL-Trainerin Marta Pilmayer. Jedoch konnte die Mannschaft nach der Pause nichts mehr ausrichten. Hollenstedt zog sogar auf 25:15 (50.) davon. Vor allem die gegnerische Kreisläuferin Eileen Volkmann bereitete dem VfL mit zehn Toren erhebliche Sorgen.

„Das grundsätzliche Problem war, dass wir auf einige Stammspielerinnen im Rückraum verzichten mussten“, klagte Pilmayer. Nur Rebecca Zehnpfund, Kira Wiswe und Anna Fanslau waren mitgereist. Zehnpfund schied aber mit Verdacht auf Gehirnerschütterung aus, nachdem sie mit dem Kopf auf den Boden geprallt war. „Mit nur zwei Rückraumspielerinnen ist es sowohl im Angriff als auch in der Abwehr sehr schwer, gut zu spielen“, so Pilmayer.

VfL: Betzinger, Ehrhardt, Bausewein - N. Hänsel (6), Drotleff (2), Ziebart (3), Zehnpfund, J. Hänsel (1), Fanslau (7), Röthig (2), Neumeier (1), Wiswe (1).

lbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.