Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
VfL-Frauen siegen bei Neuling Zweidorf/Bortfeld

Handball-Oberliga der Frauen VfL-Frauen siegen bei Neuling Zweidorf/Bortfeld

Wendeburg. In der Handball-Oberliga der Frauen ist der VfL Wolfsburg mit einem 25:22 (11:11) bei der SG Zweidorf/Bortfeld in die Saison gestartet.

Voriger Artikel
24:33! Fehlstart für Fallersleben
Nächster Artikel
3:1-Sieg! Lupo jetzt vorm VfL II

Guter Start: Kira Wiswe und der VfL gewannen bei Oberliga-Neuling Zweidorf/B. mit 25:22.

Quelle: Gero Gerewitz (Archiv)

Für den Erfolg war vor allem die Abwehrleistung entscheidend. Und: Die Neuzugänge wussten zu überzeugen. Wolfsburg lag früh mit zwei Treffern im Rückstand, nach dem 4:4 (10.) schaffte es bis zur Pause kein Team, sich ein Polster von mehr als einem Treffer zu erspielen.

Gestützt auf eine ordentliche Defensivleistung zog Wolfsburg dem Aufsteiger dann den Zahn - auch wenn Trainerin Marta Pilmayer nach der Begegnung noch einiges an Verbesserungspotenzial sah. „Elf Gegentreffer pro Halbzeit zu bekommen, ist völlig in Ordnung, damit bin ich zufrieden. Die Geschwindigkeit im Angriffsspiel muss aber noch deutlich besser werden.“ Nicht weiter ungewöhnlich für Pilmayer: „Das Zusammenspiel passt noch nicht perfekt, das wird auch noch ein wenig Zeit brauchen.“

Da Sabrina Röthig krankheitsbedingt fehlte, hatte Jale Hänsel am Kreis gleich eine Menge Verantwortung. „Sie hat das sehr gut gelöst“, lobte Pilmayer den Neuzugang. Ein besonderes Spiel war es für Alina Meyer. Nach langer Pause wegen eines Kreuzbandrisses war sie mit dabei und warf die Siebenmeter. Pilmayer: „Für das Spiel im Feld fehlt ihr noch die Sicherheit im Knie.“

VfL: Betzinger, Bausewein - N. Hänsel (4), Drotleff, Ziebart (1), Neumann (3), Meyer (4), Grobecker (1), Lindner (4), Järke (1), J. Hänsel, Fanslau, Wiswe (7).

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg