Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
VfL-Frauen: Start mit Laktattest

Frauenfußball VfL-Frauen: Start mit Laktattest

Trainingsauftakt beim Frauenfußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg: Gestern und heute Vormittag wurde der obligatorische Laktattest absolviert, zudem gibt es heute (17 Uhr) die erste Übungseinheit in der SoccaFive-Arena. Mit dabei: Winter-Neuzugang Olga Petrova.

Voriger Artikel
Der VfB startet in Salzgitter
Nächster Artikel
VfL-II-Start: Basti Schulz ist da,Murat Bildirici dagegen weg

Der Trainer schaut genau hin: Ralf Kellermann (M.) ist gespannt auf die Ergebnisse des Laktattests, den der VfL bei Dr. André Albrecht (l.) absolviert. Auch dabei: Neuzugang Olga Petrova (r.).

Quelle: Sebastian Bisch

Bis auf Johanna Tietge (Kreuzbandriss) sind alle Spielerinnen wohlauf aus dem Weihnachtsurlaub zurückgekehrt - „und hoffentlich fit, das werden wir nach dem Laktattest relativ schnell wissen“, sagt Ralf Kellermann, Trainer des Triple-Gewinners. Der Coach hatte seinen Spielerinnen Übungspläne für den Weihnachtsurlaub mitgegeben, „die individuell angepasst waren und alle sehr intensive Arbeit verlangten“.

Die russische Nationalspielerin Petrova, die vom Vizemeister FK Rossiyanka kommt, war am Sonntag in Wolfsburg eingetroffen. „Ich bin zwar noch nicht viel rumgekommen, aber das, was ich gesehen habe, gefällt mir sehr gut“, sagt Petrova. „Ich freue mich, dass ich mich hier auf einem höheren Level beweisen darf“, so die Mittelfeldspielerin, die mit ihrem Ex-Klub im vergangenen März im Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel in Wolfsburg 1:2 verlor. „Der VfL hat in Russland den Ruf, das beste Team in Europa zu sein. Daher war ich natürlich sehr glücklich, als die Anfrage aus Wolfsburg kam. Und jetzt hoffe ich auf viel Einsatzzeit.“

Am kommenden Sonntag nehmen die Kellermann-Schützlinge am DFB-Hallenpokal in Magdeburg teil, einen Tag später (12 Uhr) steht im VfL-Stadion der Test gegen Twente Enschede auf dem Programm. Und vom 24. Januar bis 2. Februar geht es ins Trainingslager nach Faro in Portugal. Zum ersten Punktspiel erwartet der VfL dann am 15. Februar (13 Uhr) den BV Cloppenburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel