Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VfB: Kellerduell und Spartenversammlung

Fußball-Landesliga VfB: Kellerduell und Spartenversammlung

Rücktrittswelle im Spartenvorstand, sportliche Talfahrt, Trainer-Rauswurf, Auflösungserscheinungen in der Mannschaft - Fußball-Landesligist VfB Fallersleben droht im Chaos zu versinken. Die nächsten beiden Sonntage sollen die Wende bringen...

Voriger Artikel
VfL-Trio überzeugt bei DM in Riesa
Nächster Artikel
Abräumer räumt ab: Jennerich überrascht

Steht der VfB wieder auf? Nach der 1:7-Klatsche gegen Ölper steigt nun das Kellerduell mit Germania Wolfenbüttel.

Übermorgen (14 Uhr) steigt am Windmühlenberg das Kellerduell mit dem BV Germania Wolfenbüttel - mehr Sechs-Punkte-Spiel geht fast nicht. Denn der VfB steht trotz vier Niederlagen in Folge noch knapp über dem Strich zur Abstiegszone, die Gäste knapp darunter.

Für Fallersleben so wichtig wie der Spielausgang: Kommt eine schlagkräftige Truppe zusammen, nachdem zuletzt beim 1:7 gegen Ölper nur ein 13-köpfiges Not-Aufgebot zur Stelle war? Das Versprechen von Vereins-Chef Karl-Peter Wilhelm, abwanderungswillige Spieler in der Winterpause ziehen zu lassen, wenn sie sich bis dahin zur Verfügung stellen (WAZ berichtete), macht Interimstrainer Florian Kula Hoffnung. Er sagt: „Das war doch eine Steilvorlage für die Jungs!“

Am darauffolgenden Sonntag (30. November) will der auf zwei Mitglieder zusammengeschmolzene Vorstand der Fußball-Sparte endlich wieder handlungsfähig werden - und lädt für 19 Uhr zu einer außerordentlichen Versammlung ins Vereinsheim des KGV Fallersleben Ost (Dresdener Straße 18 A) ein. Wichtigster Tagesordnungspunkt: Wahl eines Spartenleiters und von bis zu vier Stellvertretern. „Es gibt bereits vier Interessenten“, freut sich Thorsten Kusche, der mit Markus Becker den alten Rest-Vorstand bildet.

Es ist die vorerst letzte Möglichkeit, die Handlungsfähigkeit der Abteilungsspitze intern wiederherzustellen - ansonsten würde der Hauptvorstand bis zur nächsten regulären Spartenversammlung im Januar die Leitung übernehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Derby-Rückspiel: Der TuS Neudorf-Platendorf (l.) der das Hinspiel gewann, muss zum MTV Gifhorn (r.), der zuletzt zweimal in Folge verlor.

Bloß nicht wieder verlieren! Die Landesliga-Fußballer des MTV Gifhorn sind am Sonntag (14 Uhr) im Derby gegen den TuS Neudorf-Platendorf auf Revanche aus – doch ausgerechnet jetzt gibt‘s ein Problem…

mehr
Mehr aus Sport in Wolfsburg