Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
VfB Fallersleben kassiert erste Niederlage

Handball-Verbandsliga VfB Fallersleben kassiert erste Niederlage

Gegen den starken Aufsteiger Sportfreunde Söhre bezog Handball-Verbandsligist VfB Fallersleben seine erste Saisonniederlage - verdient mit 29:34 (11:18).

Voriger Artikel
Henze stark: „Das haben wir von ihm erwartet“
Nächster Artikel
Neuhaus unterstreicht Ambitionen

Erste Saisonniederlage: Kris Behrens (am Ball) und der VfB taten sich gegen Söhre schwer, wobei die Probleme in der Abwehr größer waren als im Angriff.

Quelle: Gero Gerewitz

In der ersten Hälfe lief beim VfB nicht viel zusammen. Söhre trat äußerst motiviert auf und arbeitete im Angriff sehr konzentriert. Fallersleben war hingegen zu passiv in der Abwehr. Aufgrund der guten Söhrer Wurf-Effizienz kassierten die Gastgeber Gegentor um Gegentor. „Deutlich zu viel, um in der Verbandsliga ein Spiel zu gewinnen. Söhres Trainer hatte uns im ersten Spiel beobachtet und seine Mannschaft perfekt auf uns eingestimmt“, analysierte VfB-Trainer Uwe Wacker.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel des VfB deutlich besser. Bis zum 20:22 kam Fallersleben heran, hatte sogar die Chance zum Anschlusstreffer. Doch durch Unkonzentriertheiten und fragwürdige Schiri-Entscheidungen kam dieser doch nicht zu Stande.

Am Ende setzte sich die Qualität von Söhre durch und der Spitzenreiter wurde seiner Favoritenrolle gerecht. „Kämpferisch kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Söhre war aber besser und hat verdient gewonnen. Sie sind ein Aufsteiger, der die Verbandsliga qualitativ bereichert, das hat man in diesem Spiel gesehen“, erklärte der Trainer.

VfB: Thielebein, Hoch - Georgiev, Tangermann, Reitmeier (1), Schöttke (5), Schmidt (1), M. Frerichs, Schulenburg (2), Poplawski (3), Bangemann (8), A. Frerichs (4), Behrens (5), Bichbäumer.

dre

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg