Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Verfolgerduell steigt in Lehre

Handball-Landesliga Verfolgerduell steigt in Lehre

Spitzenspiel in der Handball-Landesliga: Der Zweite Schöningen ist beim Dritten Lehre zu Gast (Samstag, 19 Uhr). Zwei Stunden vorher tritt Vorsfelde II in Osterode an.

Voriger Artikel
Allofs schaut genau hin: VfL II auf dem Prüfstand
Nächster Artikel
MTV gegen VfB: „Einen Favoriten gibt es nicht“

Schwere Aufgaben: Lehre (am Ball) erwartet Schöningen, Vorsfelde II muss nach Osterode.

Quelle: Photowerk (bs)

VfL Lehre - HSG Schöningen. Beide Teams haben einen ähnlichen Saisonverlauf hinter sich, steigerten sich nach mauem Start und kletterten in der Tabelle weit nach oben. VfL-Coach Michael Reckewell warnt: „Unser Knackpunkt ist die Deckung. Hier müssen wir mehr arbeiten, denn gegen Schöningen wird es noch mal eine Stufe schwerer! Dennoch wollen wir mit einem Sieg mit den Gästen gleichziehen, um uns dann oben festzusetzen.“ Fehlen wird weiterhin Gerrit Krahn (berufliche Gründe) und hinter dem Einsatz von Alexander Pabst, der im vergangenen Spiel einen Pferdekuss abbekommen hatte, steht ein großes Fragezeichen.

HSG Osterode - MTV Vorsfelde II. Vorsfeldes Gegner hat als Aufsteiger die beste Abwehr der Liga, verlor nur gegen die drei Top-Teams. „Die sind durch ihre Liga durchmarschiert, das wird keine leichte Aufgabe“, warnt MTV-Trainer Alexander Hofmann. Aber: „Wir haben momentan eine gute Form. Wir können mit einem Sieg unter Umständen bis auf den achten Tabellenplatz klettern, das ist unser Ziel. Dazu brauchen wir aber eine Topleistung.“ Fehlen werden Wilhelm Großmann (Bizeps-Verletzung), Andi Rehag, Steffen Möllring und Thorsten Schrader (alle privat verhindert).

dre/jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg