Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Verfolgerduell für Vorsfelde

Fußball-Landesliga Verfolgerduell für Vorsfelde

Mit alten Tugenden aus dem Formtief: Zuletzt lief es beim Fußball-Landesligisten SSV Vorsfelde nicht rund, nach zwei Remis in Folge will der Drittplatzierte am Sonntag (14.30 Uhr) beim Vierten MTV Wolfenbüttel wieder in die Erfolgsspur finden.

Voriger Artikel
VfL II: El-Helwe mit Libanon-Premiere
Nächster Artikel
Das Wetter sorgt für die ersten Absagen

Der Dritte reist zum Vierten: Auf Pascal Klein (l.) und Vorsfelde wartet das Verfolgerduell in Wolfenbüttel.

Quelle: Mike Vogelsang (Archiv)

Fehlen könnte dabei Dennis Pollak: Der Stürmer wurde im vergangenen Spiel mit Knieproblemen ausgewechselt. SSV-Coach André Bischoff gibt aber Entwarnung: „Es hat sich Wasser im Knie gebildet, aber es ist nichts kaputt. Es kann für Sonntag reichen.“ Definitiv nicht dabei sein wird aber Innenverteidiger Christian Brilz, der privat verhindert ist.

Den Rest seiner Elf nimmt Bischoff in die Pflicht: „Wir müssen die alten Tugenden beherzigen und mehr investieren, um erfolgreich zu sein.“ Eine Leistungssteigerung wird nötig sein, um in Wolfenbüttel etwas Zählbares mitzunehmen.

„Der MTV ist ein starker Gegner, aber genau mit denen wollen wir uns messen. Es werden entscheidende Wochen für uns“, so Vorsfeldes Coach. „Wolfenbüttel, der MTV Gifhorn, der BSC Acosta - danach wissen wir, wohin die Reise geht. Jetzt zählt aber erst einmal nur Wolfenbüttel, das wird schwer genug.“

mth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg