Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Verdient: VfL gewinnt gegen RB Leipzig mit 4:2

Fußball - A-Jugend Verdient: VfL gewinnt gegen RB Leipzig mit 4:2

Zweites Spiel, zweiter Sieg für die Fußball-A-Jugend des VfL Wolfsburg: Am Mittwochabend gewann das Team von Trainer Hagen Schmidt gegen Vorjahresmeister RB Leipzig mit 4:2 (2:1).

Voriger Artikel
Knipphals‘ Ziel: Einmal Halbfinale und Finale
Nächster Artikel
Derbyzeit: VfL II gegen Eintracht II

Traf doppelt beim 4:2-Sieg: Leandro Putaro (r.) hatte großen Anteil am VfL-Erfolg gegen RB Leipzig.

Quelle: Gero Gerewitz

Es war eine gutklassige Bundesliga-Partie, die die rund 250 Zuschauer im Porschestadion sahen. „In diesem Spiel war alles drin“, meinte der Wolfsburger Coach, „hohes Tempo, intensiv geführte Zweikämpfe von beiden Mannschaften.“ Mit dem besseren Ende für die Wolfsburger.

Im ersten Durchgang wurde es immer gefährlich, wenn der VfL über die linke Seite kam. In der Abwehr überzeugte Robin Ziegele, der zuletzt bei den Profis mittrainiert hatte. Coach Dieter Hecking, der mit seinem Trainerstab die Partie verfolgte, wird es gefreut haben.

Auch wenn die Gäste zweimal die VfL-Führung verkürzen konnten, „war es am Ende ein verdienter Sieg“, so Schmidt. Nachwuchschef Fabian Wohlgemuth freute sich ebenfalls: „Ein optimaler Start für uns.“

VfL: Menzel - El Saleh, Ziegele, Jaeckel, Horn - Neuwirt, Möbius - Dallali (58. Saglam), Conde, Donkor - Putaro (75. Vojic).

Tore: 1:0 (23.) Putaro, 2:0 (35.) Möbius, 2:1 (44.) Diawusie, 3:1 (66.) Putaro, 3:2 (79.) Vogel, 4:2 (83.) Donkor.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg