Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Verbandsliga: MTV-Damen starten gegen den VfL

Volleyball: Staffeleinteilung verspricht Spannung Verbandsliga: MTV-Damen starten gegen den VfL

Aus der Staffeleinteilung ergeben sich viele spannende Aufgaben für die Volleyball-Teams des MTV Gifhorn: Während es die Oberliga-Herren bei fünf Aufsteigern mit vielen Unbekannten zu tun bekommen, werden auch die Verbandsliga-Damen nach dem Abstieg in viele neue Gesichter blicken. Zum Saisonstart wartet dabei gleich das Derby gegen den VfL Wolfsburg!

Voriger Artikel
KVW: Strobach gewinnt DM-Silber
Nächster Artikel
VfR Eintracht Nord: Robin Joop ist Weltmeister

Starten am 17. September: Die MTV-Frauen (h., hier gegen Mitabsteiger VT Südharz).

Quelle: Michael Franke

Gifhorn/Wolfsburg. Gifhorns Herren wollen an den starken dritten Platz der Vorsaison anknüpfen. Aufgrund der Vielzahl von Oberliga-Neulingen „ist eine Einschätzung aber schwierig“, so MTV-Coach Werner Metz. „Dass kein Regionalliga-Absteiger in unsere Staffel eingeteilt wurde, ist sicher kein Nachteil. Andererseits wissen wir, wie stark Aufsteiger sein können.“ Mit GW Vallstedt und dem Wolfenbütteler VC schafften zuletzt zwei von ihnen den Durchmarsch in die Regionalliga. Die Metz-Truppe startet am 16. September beim USC Braunschweig III, dem Vizemeister aus der Verbandsliga 3.

In dieser Liga spielt nach dem Abstieg des MTV Gamsen aus heimischer Sicht nur noch der VfL Wolfsburg. Die Truppe von Spielertrainer Christian Wegwerth wird es mit vier neuen Teams zu tun bekommen: Tuspo Weende kommt aus der Oberliga herunter, der FC Wenden, die SG Echte/Kalefeld und der 1. VC Pöhlde aus den Landesligen rauf. Letzterer muss zum Saisonstart am 16. September gleich nach Wolfsburg.

Äußerst brisant geht’s in der Damen-Verbandsliga los, wenn Absteiger Gifhorn am 17. September den VfL erwartet. Neben dem MTV sind auch Mitabsteiger VT Südharz, Aufsteiger TSV Thiede und Staffelwechsler VfL Westercelle neu dabei. „Nach vielen Oberliga-Jahren wird Neuland auf uns warten. Es gibt ein paar Teams, gegen die wir noch nie gespielt haben“, sagt Metz, der auch die MTV-Mädels coacht.

Von Pascal Mäkelburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.