Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Urgestein Manfred Mattes hört auf

VfL Wolfsburg Urgestein Manfred Mattes hört auf

Die Trainer-Ära eines Wolfsburger Fußball-Urgesteins endet! Manfred Mattes (62) hört als Nachwuchscoach beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg auf. Der Cheftrainer der U-17-Junioren wird zum Saisonende seine Tätigkeit beenden. Nachfolger wird Steffen Brauer, derzeit noch verantwortlich für die U 16 des VfL.

Voriger Artikel
Stübig Elfte im Top-Wettbewerb
Nächster Artikel
VfL-Athleten wollen den DM-Titel

Engagiert: So kennt man Manfred Mattes auf der Trainerbank. Jetzt hört der B-Jugend-Bundesliga-Coach des VfL auf.

Quelle: Gero Gerewitz

„Wir bedauern diese Entscheidung, haben jedoch gleichzeitig größten Respekt vor diesem Schritt und bedanken uns im Namen des gesamten Vereins für seine Arbeit und seinen Einsatz für den VfL Wolfsburg“, so VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs.

VfL-Nachwuchschef Fabian Wohlgemuth sagt: „Manfred Mattes zählte über viele Jahre zu den kompetenten Ideengebern und Entwicklern im Nachwuchsleistungszentrum. Es wird unsere Aufgabe sein, seine Qualitäten in anderer Form an den Verein zu binden.“

Dem scheint Mattes, der 2004 Trainer der U 17 wurde und zudem Aufgaben in der Nachwuchskoordination des VfL übernommen hatte, nicht abgeneigt. „Auch wenn nun ein besonderer Abschnitt meiner Tätigkeit zu Ende geht, werde ich unserem Verein als Ansprechpartner und Ratgeber in der Talentförderung auch zukünftig zur Seite stehen.“

Mattes, der als Spieler für den VfL von 1971 bis 1985 in der Regionalliga und 2. Bundesliga rund 500 Spiele absolviert hatte, war 2004 vom damaligen Männer-Oberligisten SSV Vorsfelde zurück zum VfL gekommen.

Mit Vorsfelde hatte er viele Erfolge gefeiert, unter anderem die Qualifikation für die DFB-Pokal-Hauptrunde 1995. Gegen Bundesligist Schalke 04 gab eine 0:5-Niederlage. Mit den VfL-Nachwuchskickern qualifizierte sich Mattes zweimal für die Endrunde zur deutschen Meisterschaft, schied allerdings gegen 1860 München (2006) und Bayern München (2009) aus.

Während seiner Trainerarbeit formte Mattes einige Talente des VfL mit, wie zum Maximilian Arnold, Robin Knoche und Moritz Sprenger sowie Julian Brandt (jetzt Bayer Leverkusen).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg