Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Wolfsburg Klassiker: Lerche stoppt Serie

Reiten Wolfsburg Klassiker: Lerche stoppt Serie

Er ist ein Star des Wolfsburg Klassikers: Doch bei der sechsten Auflage des Reit- und Springturniers wurde die Siegesserie von Dirk Klaproth gestoppt. Nach drei ersten Plätzen in Serie bei der schwersten Prüfung des Turniers musste er im Kampf um den Preis der Stadt Wolfsburg gestern Stephan Lerche den Vortritt lassen.

Voriger Artikel
Frellstedt protestiert gegen Spielwertung
Nächster Artikel
Wagner siegt mit U 20

Hohe Hindernisse, hohe Spannung: Der Wolfsburg Klassiker, ein S-Springen, wurde gestern eine ganz knappe Entscheidung.

Vor mehreren hundert Zuschauern sicherte sich Lerche (Gieseritz) auf Chiclana den Sieg – im Stechen, haarscharf vor Hendrik Schäfer (Vechelde) und Uwe Richter (RFV Papenteich), die in der Siegerrunde ebenfalls fehlerlos, aber etwas langsamer gewesen waren.
Die Prüfung – spannend wie selten. Der anspruchsvolle Parcours mit den historischen Hindernissen verlangte Pferden und Reitern höchste Konzentration und Ausdauer ab. Für manche zu viel. Kea Tuitje kletterte unverletzt aus dem Wassergraben, als ihr Pferd verweigert hatte. Alfred Konzag (Grasleben) flog unvermittelt in einer Kurve aus dem Sattel. Vor der Siegerrunde war kein Aktiver fehlerfrei geblieben, neun durften mit einem Abwurf ins Stechen.
Brigitte Weisbarth von Ausrichter RFV Wolfsburg: „Wir hatten ein Rekord-Meldeergebnis, viele heimische Aktive erzielten gute Ergebnisse.“
Stolz war der RFV auf Dressurreiterin Maren Bentes mit einem ersten Platz in der M-Dressur. Top waren auch Alexandra Stübig (RFV Wolfsburg) und Sandra-Margaux Brauleke vom RFV Vorsfelde. Spaß hatte Bundes-Arbeitsministerin Ursula von der Leyen auf der Anlage. Tochter Johanna wurde Zweite einer L-Dressur und Bezirksmeisterin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.