Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
VfL II: Drei Rückkehrer für Köstner

Fußball-Regionalliga VfL II: Drei Rückkehrer für Köstner

Trainingsauftakt beim Fußball-Regionalligisten VfL Wolfsburg II: Morgen bittet Chefcoach Lorenz-Günther Köstner seine Schützlinge im VfL-Stadion am Elsterweg zur ersten Übungseinheit.

Voriger Artikel
Italien scheidet in Vorrunde aus: Enttäuschung bei Wolfsburgs Tifosi
Nächster Artikel
VfL-Frauen: Trainingsauftakt in zwei Raten

Köstner, im letzten halben Jahr bei den Bundesliga-Profis als Interimstrainer verantwortlich, erwartet morgen 24 Spieler. Mit dabei auch Routinier Sebastian Schindzielorz, der nach wie vor mit einem Wechsel zum Zweitligisten VfL Bochum liebäugelt. Auch Jungprofi Alexander Esswein wird morgen antreten. Die in der vergangenen Spielzeit ausgeliehenen und beim VfL ausgemusterten Profis Daniel Adlung (Aachen), Mahir Saglik (Paderborn) und Vlad Munteanu (FSV Frankfurt) stehen ebenfalls auf der Kaderliste der Reserve, „werden aber wie die Profis erst am 1. Juli mit dem Training beginnen“, so Köstner.
An diesem Tag werden neun Spieler, anstatt am Elsterweg, ihre Übungseinheiten beim Bundesligateam unter dem neuen Trainer Steve McClaren absolvieren. Grund: Beim Profi-Trainingsstart fehlen noch die neun WM-Fahrer des VfL. Deshalb sollen neben Schindzielorz und Esswein noch Julian Klamt, Michael Schulze, Kevin Wolze, Sebastian Polter und Mike Könnecke sowie die A-Jugendlichen Akaki Gogia und Kevin Scheidhauer an der VW-Arena mittrainieren.
„Wir werden nach dieser langen Pause mit leichtem Training beginnen, viel Wert auf Gymnastik legen“, sagt Köstner. Verzichten müssen der erfahrene Coach und sein Trainerstab auf Rüdiger Ziehl, der sich Anfang der Woche einer Knie-OP unterzog, und auf Abwehrmann Rico Schlimpert, der sich im Rehatraining befindet.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.