Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
VfB mit guten Plätzen, VfL stark in der Liga

Triathlon VfB mit guten Plätzen, VfL stark in der Liga

Mit Platz sechs haben sich die Wolfsburger Triathleten beim vierten Wettkampf der 2. Bundesliga Nord in Schwerin in der Tabelle auf den elften Rang unter 18 Teams verbessert. Schöne Einzelergebnisse feierte der VfB Fallersleben.

Voriger Artikel
VfB schlägt Reislingen
Nächster Artikel
Rücken-OP: Mike Green fehlt zum Trainingsstart

Das Schwimmen fand vor dem Schloss im Schweriner See statt. Hier galt es, sich gut zu platzieren, um im anschließenden Radrennen eine schnelle Gruppe zu erreichen. Dies gelang vor allem Carlo Kaminsky gut, der als Neunter aus dem Wasser kletterte. Auf der Radstrecke organisierte Konstantin Bachor sofort in einer der Verfolgergruppen die Nachführarbeit, sodass er mit der Führungsgruppe vom Rad steigen konnte.

Auf der Laufstrecke bestätigte Bachor sein gutes Ergebnis der Vorwoche und lief wiederum als Fünfter ins Ziel. Eike Hübenthal erreichte nach einer Aufholjagd (er verließ das Wasser als 77.) den 33. Platz. Carlo Kaminsky und Sören Sturm komplettierten das Ergebnis mit den Plätzen 36 und 57.

Die VfB-Ergebnisse: Hartmut Orlovius wurde in Hamburg über die olympische Distanz Zweiter seiner Altersklasse in 2:34 Stunden, Nicole Hoffmann wurde Dritte ihrer Altersklasse in 2:45 Std. Dorothea Schmidt gewann in Altersklasse 20 in 2:56 Std. Carolin Nagel, Dirk Sandeck und Frank Gebensleben starteten in Braunschweig über die Sprintdistanz. Nagel gewann die Frauenwertung, Sandeck wurde Zweiter bei den Männern, Gebensleben wurde Dritter seiner Altersklasse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.