Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
TV-Jahn-Miniquartett holt in Paris Bronze

Rollkunstlauf TV-Jahn-Miniquartett holt in Paris Bronze

Sie sollten am vergangenen Wochenende die größte Chance in ihrer bisherigen Show-Laufbahn erhalten – und sie haben sie genutzt.

Voriger Artikel
„Zirkus!“ DEL-Chaos entsetzt EHC-Profis
Nächster Artikel
Neun Spieler aus acht Ländern: Der VfL hält einen WM-Rekord

So sieht Rock’n’Roll aus: Ohlendorf/Günther bei ihrer Kür vor dem norddeutschen Titelgewinn.

Mit einer tollen Kür verwies das Rollkunstlauf-Miniquartett des TV Jahn Wolfsburg den französischen Meister und Sechstplatzierten der Europameisterschaften auf Platz vier und wurde Dritter beim International de Groupe in Paris!
Viele Wochen harten Trainings hatten sich für den deutschen Schülermeister ausgezahlt. Das Jahn-Quartett bewies, dass es zu Recht vom deutschen Verband nominiert worden war, überzeugte mit seinem Programm „Vier Jahreszeiten“. Mit einer fehlerfreien Kür sicherten sich Lena Kerstin Lund, Alina Haase, Maggy Lobanov, Sophia Marie Erfurt und Lea Marie Denis Rang drei und bewiesen damit ihre internationale Klasse.
Bereits im offiziellen Training war der Siegeswille zu sehen. Nach einem schweren Sturz bissen die Mädchen die Zähne zusammen und selbst Trainerin Stefanie Behrens war überrascht: „Wir hätten niemals damit gerechnet, dass wir einen Treppchenplatz erreichen könnten, ich habe meine Mädchen gar nicht wiedererkannt, als sie auf der Bahn waren und konnte vor Tränen in den Augen kaum der Kür folgen.“
Die Mädchen, ihre Trainerin, die mitgereisten Eltern und Abteilungsleiter Manfred Wendt waren stolz. Wendt sagte: „Sie haben alle ihre Höchstleistung genau zum richtigen Zeitpunkt abgerufen und international überzeugt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.