Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Rekord! 800 Reiter mit 1160 Pferden am Schloss

Reiten Rekord! 800 Reiter mit 1160 Pferden am Schloss

Rekord! Die 6. Auflage des „Wolfsburg Klassiker“ kann vom 11. bis zum 13. Juni am Wolfsburger Schloss mit noch nie dagewesenen Zahlen aufwarten. Der Reit- und Fahrverein Wolfsburg erwartet 800 Reiter mit 1160 Pferden, die für 2210 Starts gemeldet haben.

Voriger Artikel
Neun Spieler aus acht Ländern: Der VfL hält einen WM-Rekord
Nächster Artikel
Grün-Gold: Ab 20. Juni geht’s um 10.000 Dollar

„Unser Spring- und Dressurturnier platzt langsam aus den Nähten“, sagt RFV-Pressesprecherin Brigitte Weisbarth. „Aber wir haben uns einiges einfallen lassen, damit wir das Mammutprogramm an drei Tagen durchziehen können.“ So wird etwa der große Springplatz vormittags geteilt, Entscheidungen finden dann parallel statt. „Für die Hauptprüfungen wie die M- und S-Springen wird natürlich der ganze Platz genutzt“, erklärt Barbara Geißler-Poppei, stellvertretende Klubvorsitzende.
Für die Rekordteilnahme ist der RFV nicht nur von den Plätzen her gewappnet, auch die Anzahl der Helfer hat sich erhöht. „Da packt fast jedes Vereinsmitglied an, sonst wäre das gar nicht zu stemmen“, weiß der Vorsitzende Ernst Camehn. „Und dank der Unterstützung vieler Sponsoren wie zum Beispiel Volkswagen werden wir wie in den Jahren zuvor auch keinen Eintritt verlangen.“
Sportliche Höhepunkte sind am Sonntag (16 Uhr) das S-Springen mit Stechen und die S-Dressurprüfung um den „Prix St. Georges mit den Wolfsburger Starterinnen Alexandra Stübig und Maren Bentes, „die beide nicht aussichtslos an den Start gehen“, wie Weisbarth überzeugt ist.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.