Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Rafael Czichos: Erste Schritte in Saudi-Arabien

VfL II Rafael Czichos: Erste Schritte in Saudi-Arabien

Sechs Spieler kommen aus dem eigenen Nachwuchs, nur ein Neuzugang von außerhalb gehört bisher zum Kader des Fußball-Regionalligisten VfL Wolfsburg II. Rafael Czichos ist vom Oberligisten TSV Ottersberg zum Team von Lorenz-Günther Köstner gewechselt.

Voriger Artikel
Dehnung bei Wolze
Nächster Artikel
Auch Wolfsburgs Ausländer drücken jetzt die Daumen

Talentiert und lernwillig: VfL-II-Zugang Rafael Czichos wurde in Saudi-Arabien geboren.

Czichos, der Mitte Mai beim VfL vorspielte, konnte überzeugen. „Ein guter Junge, der sportlich wie menschlich gut zu uns passt“, stellten damals Köstner, sein Co-Trainer Alexander Strehmel und Pablo Thiam, sportlicher Leiter des Regionalligisten, fest. Der 20-jährige Linksfuß unterschrieb einen Zweijahresvertrag.
Czichos, der in Saudi-Arabien („Mein Vater war dort beruflich tätig“) geboren wurde und fünf Jahre dort lebte, spielte bis zur E-Jugend beim TSV Ottersberg, dann bis zur B-Jugend beim FC Verden. „Dann bin ich wieder zurück zum TSV, weil ich dort als A-Jugendlicher bei den Herren mittrainieren durfte“, so der Abiturient. 2009/10 brachte es der Mittelfeldspieler auf 31 Oberligaeinsätze, erzielte acht Tore. In Wolfsburg spielte er einmal, kassierte beim Aufsteiger Lupo/Martini ein 0:2. „Da waren wir ganz schlecht, ich wohl auch“, gibt Czichos zu.
Was hat er sich für seine erste Saison beim VfL II vorgenommen? „Ich werde mich erstmal an den größeren Trainingsaufwand gewöhnen müssen“, glaubt er. „Beim TSV gab‘s drei Einheiten in der Woche, hier werden es sicher mehr. Aber ich freue mich, werde hier sicher viel lernen können.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.